User Menü

Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 12 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 12 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 122 Besuchern, die am 22.04.2015, 22:08 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

46 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag kein Mitglied hat in den nächsten 3 Tagen Geburtstag

Kalender

<< April 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
01.04. - Ostersonntag
02.04. - Ostermontag
30.04. - Walpurgisnacht

Anstehende Termine:

Whiskyschiff Zürich (2015)

Hier werden Hinweise auf News - Ausstellungen - Anlässe - Degustationen usw. geschrieben.

Moderator: Moderatoren

Re: Whiskyschiff Zürich (2015)

Beitragvon dramaraidh » 02.12.2015, 11:59

Habe das stets strenge verlängerte Wochenende zum 15. mal ohne grösseren Schaden überstanden. Grösste Problematik ist und bleibt der fehlende Raum gemessen an den Besuchern. Wirkliche Abhilfe würde wohl nur ein Wechsel des Veranstaltungsortes bringen (Messehalle o.ä) Betreffend der leidigen Verpflegung gibt's in Zürich glücklicherweise Alternativen.

Zum Whisky: bei den neuen Abfüllungen lag mein Fokus wie bereits letztes Jahr (und in Luzern) v.a. auf den Iren und Erzeugnissen aus Littlemill. Ich kann mich immer mehr für deren Fruchtnoten begeistern, die diese offenbar erst in einem Alter jenseits von 20 Jahren wirklich entwickeln und es somit davon auch keine (oder sehr wenige) vergleichbare Abfüllungen vergangener Tage gibt.

Konkret habe ich den Acla Iren gekauft. Der Whisky Doris Ire hat mir hingegen nicht so gefallen im direkten Vergleich, da wird mir die Frucht zuviel vom Sherry überlagert.

Bei den Littlemill gefiel mir v.a. der Kreuzritter, da sehr vielschichtig (Gras und Frucht), habe aber auch den Cadenhead Authentic (mehr Gras) und den Pearls (mehr Frucht, weniger komplex) gekauft.

Eine Entdeckung war bei Cadenhead der Bunna 17y peated. Ich hatte dieses Jahr bereits jüngere peated Bunnas aus dem Fass bei der Destillerie, die erstaunlich komplex waren. Diese Abfüllungen werde ich künftig weiterhin beobachten.

Ansonsten gab's viele gute Gespräche und einiges an Raritäten (v.a. aus dem berühmten Acla-Fass) inklusive einem meiner absolut liebsten "Standard-Abfüllungen" vergangener Tage: Springbank 21y Dumpy Bottle

See you in Luzern

Cheers
Pascal
dramaraidh
Still
Still
 
Beiträge: 32
Registriert: 16.08.2014, 09:57
Wohnort: Kloten

Vorherige

Zurück zu News Anlässe Degu....

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron