User Menü

Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 14 Besucher online: 1 registrierter, 0 unsichtbare und 13 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 122 Besuchern, die am 22.04.2015, 21:08 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Bing [Bot]

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

8 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: Markus (50)

Kalender

<< Februar 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
02.02. - Mariä Lichtmess
08.02. - Weiberfastnacht
12.02. - Rosenmontag
14.02. - Aschermittwoch

Anstehende Termine:

Whiskyschiff Luzern 2016

Hier werden Hinweise auf News - Ausstellungen - Anlässe - Degustationen usw. geschrieben.

Moderator: Moderatoren

Whiskyschiff Luzern 2016

Beitragvon dieb » 06.10.2015, 17:01

Auch vom Whiskyschiff Luzern gibt's Neues. Zitat von der Homepage:
21. September 2015
Um die Abläufe am Anlass zu vereinfachen haben wir uns entschlossen zum 10-jährigen Jubiläum das Jetonsystem abzuschaffen. Wie dies auch an anderen rennomierten Messen (z.B. Limburg) üblich ist, werden die Degustationen auf dem Schiff bar bezahlt. Nur Bares ist Wahres!


Da ich an solchen Messen sowohl hinter als auch vor der Theke anzutreffen bin, stellt das für mich klar einen Rückschritt dar. In Limburg bist du dauernd damit beschäftigt Münz zusammenzukramen oder auf das Wechselgeld zu warten. Da lobte ich immer das Schweizer System. Auch habe ich das Gefühl mein Budget mit den Jetons besser im Griff zu haben.
Als Ausschenker hinter dem Tresen kann ich mir echt nicht vorstellen, wie die grössten Anstürme in Zürich zu bewältigen sind, wenn immer auch noch das Wechselgeld rausgesucht werden müsste. Da kommen am Anfang sicher alle mit einem Hunderter und bestellen einen Dram für 3 Fr. Viel Spass!

Aus Sicht Aussteller dürfte es für einige finanziell wohl besser sein; für andere wohl schlechter.

In Luzern ist der Ansturm bekanntlich nicht ganz so arg, wie in Zürich. Daher hält sich dort der Impact wohl etwas in Grenzen. Und es gibt noch einen weiteren Vorteil. Du musst nicht mehr Jetonnachschub holen und damitvriskieren, dass sie dich wegen überfüllter Schiffe nicht mehr an Bord lassen! :mrgreen:

Bin Gespannt, was ihr davon haltet.
Benutzeravatar
dieb
Cask
Cask
 
Beiträge: 950
Registriert: 26.03.2007, 21:55

Re: Whiskyschiff Luzern 2016

Beitragvon barrelproof » 06.10.2015, 17:04

jetzt muss ich meine zwei oder drei übrig gebliebenen luzern jetons in zürich in umlauf bringen...
barrelproof
Cask
Cask
 
Beiträge: 863
Registriert: 09.03.2006, 11:34

Re: Whiskyschiff Luzern 2016

Beitragvon tromby » 06.10.2015, 21:22

Michi got the point!

Aber: Dieses Jahr in Zürich werde ich es wohl nicht aufs Whisky Schif schaffen und somit auch keine Jetons brauchen. Und in Lozärn wollen sie keine mehr. So bleibe ich wohl auf meinen hocken... Grmpf! :?
Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
 
Beiträge: 468
Registriert: 08.08.2012, 22:18
Wohnort: Luzern

Re: Whiskyschiff Luzern 2016

Beitragvon Martin » 07.10.2015, 13:44

Hmmm... ich sehe die Schwierigkeit vor allem darin, dass viele Besucher nicht daran denken und einfach Notengeld mitnehmen, welches in den ersten paar Drams umgetauscht werden muss ins Münz. Ich zähle durchaus zu einem solchen Kandidaten, der nicht unbedingt dran denkt, ein paar Tage/Wochen vor dem Whiskyschiff sein Münz zu sammeln.

Evt. bieten die Organisatoren ja an, bereits bei der Kasse seine Noten in 1- und 2-Fränkler zu wechseln? Die Aussteller sind wohl aber sehr gut beraten, ausreichend Münz mitzunehmen.

Und sonst gilt - Keep calm and drink Whisky. Nach dem Whiskyschiff Lozärn wird Bilanz gezogen und dann weiss man mehr.
Benutzeravatar
Martin
Cask
Cask
 
Beiträge: 205
Registriert: 14.01.2015, 08:39
Wohnort: Thalwil

Re: Whiskyschiff Luzern 2016

Beitragvon Dankin » 07.10.2015, 15:14

Jetons? Bargeld? Warum nicht überall kontaktloses Bezahlen mit KK oder Handy? Und wenn wir schon dabei sind, gleich mit Self Scanning und Self Checkout. Ist doch heute der Trend oder? Dann kann das Stand Personal auch genüsslich drammen in der Zeit :D

Jetzt im Ernst. Ich fand die Jetons auch gut, weil es das gekrame im der Brieftasche überflüssig machte.
Benutzeravatar
Dankin
Cask
Cask
 
Beiträge: 314
Registriert: 25.01.2011, 22:16
Wohnort: Muttenz

Re: Whiskyschiff Luzern 2016

Beitragvon Lukas » 07.10.2015, 15:19

Dankin hat geschrieben:Dann kann das Stand Personal auch genüsslich drammen in der Zeit :D


Endlich mal eine konstruktive Idee :D.

Im Ernst: Hinter dem Stand in Zürich könnte ich mir zu Stosszeiten schwer vorstellen, wie das gehen sollte, wenn ich jedem noch auf Fr. 50.-- rausgeben muss. Es wäre sicher organisierbar, würde aber dazu führen, dass deutlich weniger Leute bedient werden könnten.
Als Kunde hingegen ist es mir persönlich egal, ob ich in Jetons oder Bar bezahle.
Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
 
Beiträge: 1164
Registriert: 29.11.2005, 07:58
Wohnort: Lachen

Re: Whiskyschiff Luzern 2016

Beitragvon Kilt73 » 07.10.2015, 20:14

Ich verstehe nicht ganz, welche Abläufe mit dieser Massnahme erleichtert werden sollen? Der Einlass? Ich empfand das Anstehen bei der Kasse (vor allem in Luzern) noch nie als Problem. Bei grossem Andrang an den Tresen ist doch das Bezahlen mit Jetons die effektivste Methode. Bin da wie meine Vorschreiber auch eher skeptisch, dass das so eine tolle Idee ist mit dem Bargeld...
Aber abhalten lasse ich mich sicherlich nicht deswegen :)
Benutzeravatar
Kilt73
Cask
Cask
 
Beiträge: 510
Registriert: 23.10.2010, 10:08
Wohnort: Uster

Re: Whiskyschiff Luzern 2016

Beitragvon mad69 » 08.10.2015, 15:17

Ich konnte mich in Lausanne mit einem der Organisatoren von Luzern unterhalten, u.a. auch über die beschlossene Jeton-Abschaffung.

Sie machen nach dem Schiff jeweils eine Umfrage bei den Ausstellern und holen Feedback und Verbesserungsvorschläge ein. Offensichtlich war es ein mehrfach und seit längerem immer wieder geäusserter Wunsch seitens der Aussteller auf die Jetons zu verzichten. Da fällt ja die Kommission auf den Jetons weg, welche kompensiert wird mit angehobenen Standgebühren. Das aus Sicht der Organisatoren hier kein Widerstand kam, kann ich nachvollziehen, fällt doch die Jetonadministration weg. Ob sich alle Aussteller schon vor ihrem Feedback überlegt haben, was es bedeuten KANN, wenn plötzlich alle Kunden mit Notengeld zahlen, kann ich nicht sagen.

In Lausanne haben einige Aussteller Säckchen mit 2Franken-Münzen abgefüllt und diese unter die Leute gebracht. Auch eine Methode, wenn auch nicht wirklich effizienter.

Wie schon Lukas erwähnte, ist es mir als Kunde egal, wie ich zahle. Wenn es dann aber Verzögerungen gibt, wird das Gemurre sicher hörbar.

Zu guter Letzt: zwei Contactless-Terminals am Tresen eines grossen Ausstellers aufstellen ist DIE Lösung. Da stimme ich zu! Alle Schweizer Kreditkarten sind heute mit kontaktloser Funktion ausgestattet und es geht Ruckzuck. Schneller wie Jetons oder Bares. Und: aufgrund der wegfallenden Kommission bei den Jetons, sind ein, zwei Terminals bei einem Aussteller schon nach einem Schiff mehr als amortisiert und können schliesslich jedes Jahr wieder von Neuem eingesetzt werden!

Aber Schiff bleibt Schiff. Mit oder ohne Jetons. Freuen wir uns einfach drauf!

Liebe Grüsse
Marcel
Benutzeravatar
mad69
Cask
Cask
 
Beiträge: 661
Registriert: 01.02.2013, 22:12
Wohnort: Dübi


Zurück zu News Anlässe Degu....

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot]

cron