User Menü

Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 43 Besucher online: 7 registrierte, 0 unsichtbare und 36 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 122 Besuchern, die am 22.04.2015, 21:08 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Babu, Bing [Bot], dieb, Kilt73, Mikee, mosi64, paparazzo tom

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

30 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: MacU (56)

Kalender

<< Dezember 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
02.12. - 1. Advent
06.12. - Nikolaus
09.12. - 2. Advent
16.12. - 3. Advent
22.12. - Winteranfang
23.12. - 4. Advent
24.12. - Heiligabend
25.12. - 1. Weihnachtstag
26.12. - 2. Weihnachtstag
31.12. - Silvester

Anstehende Termine:

welches glas

Welches Glas passt zu welchem Whisky.
Schreib hier Eure Erfahrung und Meinung dazu.

Moderator: Moderatoren

Beitragvon Lukas » 13.07.2007, 06:37

Hallo Mr. Bean

Wie Du schon an der Diskussion siehst, spielt es für die meisten eine recht grosse Rolle, aus welchem Glas man trinkt. Ob es ein Kristall- oder ein normales Glas ist, spielt aufgrund meiner bisherigen Erfahrung kaum ein Rolle. Sehr wichtig ist aber die Form. Ich habe z.B. auch die von Mani beschriebenen Riedel-Gläser (Single Malt, nicht Degustation): Deren Vorteil ist, intesive Whiskys entfalten sich im Gaumen sehr schön. Der Nachteil, die Nase bleibt praktisch völlig weg oder verschlossen und feinere Whiskys gehen unter. Dieselbe Erfahrung habe ich bei meinen sehr wenigen Versuchen mit dem Wumbler gemacht. Ein gutes Standard Glas sollte sich, wie schon beschrieben, gegen oben verjüngen. M.E. sind die Gläser der beiden Whiskyschiffe sehr tauglich. Ich habe mir auf jeden Fall für unsere Tastings ein paar davon angeschafft. Sie haben eine gute Form, sind nicht zu dick (damit man den Whisky auch noch in der Hand aufwärmen kann), aber auch nicht zu dünn, so dass sie nicht nach dem zweiten Abwasch in Scherben liegen.

Falls Dich das Thema interessiert. Einige der Maltmaniacs haben sich schon eingehender damit beschäftigt, auch neulich mal wieder:

http://www.maltmaniacs.org/mm103.html#2007-30

Am besten probierst Du einfach mal denselben Whisky in unterschiedlich geformten Gläsern, und Du wirst überrascht sein, wie gross der Unterschied (nicht nur in der Nase) ist.

Gruss
Lukas
Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
 
Beiträge: 1214
Registriert: 29.11.2005, 07:58
Wohnort: Lachen

Beitragvon Lukas » 13.07.2007, 09:56

Glencairn gefällt mir von der Form her grundsätzlich gut und auch die Nase kommt schön. Der Nachteil ist, dass man den Whisky aufgrund des Fusses nur schlecht mit der Hand aufwärmen kann. Ich habe ein paar kleine Glencairn als Reisegläser, da sie sehr stabil sind.

Gruss
Lukas
Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
 
Beiträge: 1214
Registriert: 29.11.2005, 07:58
Wohnort: Lachen

Beitragvon Mr.Bean » 13.07.2007, 17:46

Hallo

Ich habe mir heute ein Whiskyglas von Glenmorangie mit Deckel gekauft. Finde den Geschmack eine Spur besser als in einem offenen Glas.
Was meint ihr dazu ????

Mr.Bean

Mr.Bean macht Ferien 8) 8)
Benutzeravatar
Mr.Bean
Spirit Safe
Spirit Safe
 
Beiträge: 58
Registriert: 16.06.2007, 17:23
Wohnort: Lyss

Beitragvon gond » 13.07.2007, 23:37

Hi Mr.Bean
Wenn du die Möglichkeit hast dann probier mal den gleichen Whisky aus dem:

1. klassischen degustations Glas (Classic Malts)
2. dem Riedel Whisky Glas
3. dem Wumbler (gross)

Ich könnte dir lang und breit versuchen die Unterschiede zu erläutern, bringt nicht viel, du musst es selber erriechen und erschmecken.

Viel spass beim ausprobieren :)
gond

Whisky, ein Leben mit Genuss !
Benutzeravatar
gond
Cask
Cask
 
Beiträge: 190
Registriert: 29.11.2005, 10:50
Wohnort: 8500 Frauenfeld

Beitragvon Mr.Bean » 13.07.2007, 23:44

Aus dem Classic Malts Glas probierte ich schon. Ist nicht gleich wie im Kristall oder das von Glenmorangie. Habe festgestellt es kommt auf die Dicke des Glas draufan, je dünner desto feiner ist der Whisky im Geschmack und je dicker desto besser sind die Aromen des Whisky`s

Mr.Bean
Benutzeravatar
Mr.Bean
Spirit Safe
Spirit Safe
 
Beiträge: 58
Registriert: 16.06.2007, 17:23
Wohnort: Lyss

Beitragvon gond » 15.07.2007, 08:10

@Mr.Bean
mit der Glasdicke hast du unterschiedlich lange Erwärmungszeiten. Der Geruch verändert sich mit der Themparatur (wird intensiver).

Achte mal auf die Form (Tulpen, Weisswein, Cognacschwenker) und verwende Trinkstärken und Fassstarke Whiskys.

weiterhin viel spass
gond

Whisky, ein Leben mit Genuss !
Benutzeravatar
gond
Cask
Cask
 
Beiträge: 190
Registriert: 29.11.2005, 10:50
Wohnort: 8500 Frauenfeld

Beitragvon morecragganmore » 15.07.2007, 17:23

ich habe für malt folgende erfahrung gemacht:

tumbler geht gar nicht. die nase nimmt nicht mehr viel wahr (zumindest nicht meine plumpe nase)
einen cognac-schwenker würde ich auch nicht unbedingt nehmen, aber einem tumbler auf jeden fall vorziehen.

am besten finde ich entweder die 21cl weissweingläser (länglich, gegen oben verjüngt)
http://www.maltsandmore.de/catalog/imag ... ngGlas.JPG
oder ein solches glas hier
http://www.cadenheads.de/catalog/images/s00099.jpg
das ist kleiner als ein weissweinglas und unten proportional leicht bauchiger. aus diesem glas nehme ich die düfte am intensivsten wahr. oder ich glaube es, weil ich da zugleich das schönste glas finde.

solche copita-abarten sind für mich auch völlig in ordnung:
http://www.cadenheads.de/catalog/images/s00637.jpg
http://thewhiskyshop.ch/shop/ProdukteBilder/683_gr.jpg
http://thewhiskyshop.ch/shop/ProdukteBilder/1092_gr.jpg

mit dem riedel-glas für malt-whisky habe ich keine erfahrung.
Serge's law: "The better U drink, the more U can
drink"
http://www.maltmaniacs.org/ADHD/mm08.html#08-10
Benutzeravatar
morecragganmore
Spirit Safe
Spirit Safe
 
Beiträge: 63
Registriert: 12.02.2006, 01:19

Beitragvon gond » 15.07.2007, 21:53

@morecragganmore

Bei einem Tumbler gebe ich dir recht. Da riecht man wenig, man kann dafür Eis dazugeben :cry: .
Ich schrieb jedoch Wumbler:
http://www.thewhiskyshop.ch/shop/pop_up ... kel_id=410

Ein kleiner Unterschied mit grosser Wirkung im Geruch und Geschmack.
gond

Whisky, ein Leben mit Genuss !
Benutzeravatar
gond
Cask
Cask
 
Beiträge: 190
Registriert: 29.11.2005, 10:50
Wohnort: 8500 Frauenfeld

Beitragvon morecragganmore » 16.07.2007, 18:36

gond hat geschrieben:@morecragganmore

Bei einem Tumbler gebe ich dir recht. Da riecht man wenig, man kann dafür Eis dazugeben :cry: .
Ich schrieb jedoch Wumbler:
http://www.thewhiskyshop.ch/shop/pop_up ... kel_id=410

Ein kleiner Unterschied mit grosser Wirkung im Geruch und Geschmack.


hallo gond. mein beitrag bezog sich nicht auf deinen, ich habe lediglich meine erfahrungen niedergeschrieben als antwort auf das allererste posting. das hätte ich vielleicht noch hinschreiben sollen, sorry :)
den wumbler kenne ich, habe aber noch nie aus einem solchen glas getrunken. :bia:
Serge's law: "The better U drink, the more U can
drink"
http://www.maltmaniacs.org/ADHD/mm08.html#08-10
Benutzeravatar
morecragganmore
Spirit Safe
Spirit Safe
 
Beiträge: 63
Registriert: 12.02.2006, 01:19

Beitragvon gond » 16.07.2007, 21:29

@morecragganmore

Das "Weissweinglas" ist auch bei mir die bevorzugte Form, wenn ich mich an einen unbekannten Whisky rantaste.

Wenn's ums geniessen geht (Nase rein warten, nochmals riechen nach dem Erwärmen, die neuen Duftnoten ergründen, kleiner erster Schluck usw.) bevorzuge ich den Wumbler.

Aber wie immer bei Whisky - alles Geschmackssache :)
gond

Whisky, ein Leben mit Genuss !
Benutzeravatar
gond
Cask
Cask
 
Beiträge: 190
Registriert: 29.11.2005, 10:50
Wohnort: 8500 Frauenfeld

Beitragvon Mr.Bean » 12.08.2007, 20:50

Hallo

Habe am Freitag von Classic Malts die 6 Talisker Degustationsgläser bekommen.
Tags darauf trank ich daraus ( Talisker )
Muss sagen bin gut bedient mit den Gläser. Heute gönne ich mir ein Glas Lagavulin ( aus dem Talisker Glas ) bin auch jetzt gut bedient.

Mr.Bean 8) 8)
Benutzeravatar
Mr.Bean
Spirit Safe
Spirit Safe
 
Beiträge: 58
Registriert: 16.06.2007, 17:23
Wohnort: Lyss

Re: welches glas

Beitragvon corbuso » 13.08.2007, 08:47

Schrotty hat geschrieben:Holla

Möchte wissen mit welchem Glas man den Whisky trinkt??
Es gibt so viele Gläser das ich nicht weis welches gut ist.
Habe Glässer von Classic Malts of Scotland. Immer wann ich daraus
Whisky trinke stört mich meine " ZINKE" die am Glasrand ankommt.
Gibt es besser Glässer?

Gruss Schrotty

Ich habe einen Aritkel darüber geschrieben (auf Englisch), wenn es Dir interessiert:
http://www.whisky-news.com/En/Report.html

Grüsse
corbuso
Cask
Cask
 
Beiträge: 402
Registriert: 21.12.2006, 15:19
Wohnort: BS

Beitragvon Longmorn » 17.10.2007, 14:20

Ich benutze das Standard-Glas von Glencairn:
http://www.glencairn.co.uk/

Und manchmal den Wumbler, welcher in diesem Thread auch schon genannt wurde.

Dürfte aber je nach "ZINKE" auch problematisch sein :)
Longmorn - place of the holy man
Benutzeravatar
Longmorn
Spirit Safe
Spirit Safe
 
Beiträge: 51
Registriert: 17.10.2007, 07:02
Wohnort: Uttigen

Re: welches glas

Beitragvon Robertos » 14.03.2012, 09:59

Hallo Schrotty,

mit echten schweren Whiskygläsern sollte man ihn trinken, die wie ein Becher ohne Henkel aussehen.

Also vom Bothwell Whisky Tumbler über Lewis- bis zum Skye Whisky Tumbler, die kann jeder auch am besten mit einer persönlichen Gravur versehen lassen. Nur dann ist man auch angekommen.

Gruss Robertos :mrgreen:
Robertos
Washback
Washback
 
Beiträge: 8
Registriert: 13.03.2012, 16:52

Re: welches glas

Beitragvon Genusstrinker » 18.10.2017, 13:34

Und ob das einen unterschied macht!

Ich glaube trinken kann ja jeder woraus er will, wenn die Nase zu groß ist kanns ja auch ein schöner breiter Saftbecher sein. Wer aber beim Tasting den Whiskey richtig probieren möchte, sollte schon zu einem sog. Tasting oder Noising Glas greifen. Die Aromen verfliegen relativ schnell bei Alkoholhaltigen Flüssigkeiten, durch eine sich nach oben hin verjüngende Form des Glases wird dieser Prozess aber verlangsamt, außerdem sammelt sich so der Duft in dem Spielraum und kann von uns besser abgefangen werden - dadurch verstärkt sich natürlich der Geschmack. Da ist es ganz natürlich wenn der Rüssel andockt, quasi dem Mund das Schmecken vorneweg nehmen möchte. Mit etwas Geschick lässt sich aber auch so ganz gut trinken.

Wenn ich aber mal einen Drink brauche, und das ist oft, darfs aber auch mal ein Bourbon oder ein Old Fashioned im Tumbler sein. Sollte der Bourbon über 50 Umdrehungen haben, dann auch mal mit einem kleinen Eiswürfel.

Herzlich!
Genusstrinker
Mashtun
Mashtun
 
Beiträge: 3
Registriert: 11.10.2017, 12:42

Vorherige

Zurück zu Gläser & Karaffen

Wer ist online?

Mitglieder: Babu, Bing [Bot], dieb, Kilt73, Mikee, mosi64, paparazzo tom

cron