User Menü

Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 46 Besucher online: 1 registrierter, 0 unsichtbare und 45 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 122 Besuchern, die am 22.04.2015, 21:08 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: paparazzo tom

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

7 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: Jackadder (62)

Kalender

<< Dezember 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
02.12. - 1. Advent
06.12. - Nikolaus
09.12. - 2. Advent
16.12. - 3. Advent
22.12. - Winteranfang
23.12. - 4. Advent
24.12. - Heiligabend
25.12. - 1. Weihnachtstag
26.12. - 2. Weihnachtstag
31.12. - Silvester

Anstehende Termine:

Die Wiedergeburt der Altersangabe?

dies und das halt.

Moderator: Moderatoren

Die Wiedergeburt der Altersangabe?

Beitragvon Philipp » 28.09.2016, 14:16

Wenn ich mir so die Homepage von Macallan anschaue, haben die ja wieder viel mehr Whiskys mit Altersangabe (Sherry: 12, 18, 25, 30; Fine Oak: 10, 12, 15, 17, 18, 21, 25, 30) als solche mit lustigen Namen...

Ist das die Wiedergeburt der Altersangabe? Ist die NAS-Generation verschwinden? Fragen über Fragen...

8)
Philipp
Cask
Cask
 
Beiträge: 633
Registriert: 10.01.2008, 17:34
Wohnort: Zürich

Re: Die Wiedergeburt der Altersangabe?

Beitragvon chlinatele » 28.09.2016, 16:58

Ich hoffe schon. Oder ihnen sind die lustigen Namen ausgegangen. :D
Benutzeravatar
chlinatele
Cask
Cask
 
Beiträge: 89
Registriert: 18.12.2014, 18:13
Wohnort: Davos Platz

Re: Die Wiedergeburt der Altersangabe?

Beitragvon Tauti » 28.09.2016, 17:50

Würde ich sehr begrüssen. Vllt war der Ardbeg 21 ja keine Ausnahme sondern ein Silberstreif am Horizont.
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 182
Registriert: 16.03.2016, 13:31
Wohnort: Aargau

Re: Die Wiedergeburt der Altersangabe?

Beitragvon barrelproof » 28.09.2016, 18:41

ganz ehrlich, ich stehe auf eine altersangabe und diese am liebsten gleich mit jahrgang und fassnummer :D
macallan hat mich noch nie interessiert und was von ardbeg mit altersbeschreibumg kürzlich kam war vom preis sowieso jenseits. der letzte whisky welcher mich begeisterte war der russell's reserve wild turkey ohne altersbeschreibung und der 77er acla speysider ohne brennereibeschreibung. wird noch ne weile dauern bis es das ganze paket zu einem akzeptablen preis gibt.

slainthe

michi
barrelproof
Cask
Cask
 
Beiträge: 897
Registriert: 09.03.2006, 11:34

Re: Die Wiedergeburt der Altersangabe?

Beitragvon Lukas » 29.09.2016, 06:49

Na ja, für mich war der Ardbeg 21 nur sehr bedingt ein Silberstreif, wenn man den Preis anschaut, wohl eher ein Goldstreif, den ich mir nicht leisten will, zumal ja auch die Kritiken etwas durchzogen sind. Ich hoffe als alter Ardbegfan trotzdem, dass ich ihn mal irgendwo noch probieren kann.

Es wäre schön, wenn wieder mehr mit Altersangabe kämen. Es stellt sich aber die Frage der Stückzahlen und Preise. Es macht sich gut, wenn man eine vollständige Altersserie anbietet, hilft aber nicht weiter, wenn die in kleinen Stückzahlen und mit hohen Preisen auf den Markt kommen und daneben Riesenstückzahlen unter NAS Labels rausgehauen werden. Inwiefern das so ist, werden wir sehen. Ich glaube auf jeden Fall noch nicht wirklich daran, dass man jetzt auf einmal wieder genügend gealterte Fässer in guter Qualität hat.
Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
 
Beiträge: 1216
Registriert: 29.11.2005, 07:58
Wohnort: Lachen

Re: Die Wiedergeburt der Altersangabe?

Beitragvon Philipp » 29.09.2016, 08:30

Wir sind aktuell oder Serge liest im CH-Forum mit :lol:

Jedenfalls hat er heute den Ardbeg 21 mit 91 Punkten bewertet. Aber man soll sich ja nicht auf fremde Bewertungen verlassen, sondern selber schauen, wie einem der schmeckt!

Und schliesslich ist Whisky eine Sache die Spass machen soll und nicht ein Bewertungsrennen!

8)
Philipp
Cask
Cask
 
Beiträge: 633
Registriert: 10.01.2008, 17:34
Wohnort: Zürich

Re: Die Wiedergeburt der Altersangabe?

Beitragvon tromby » 29.09.2016, 09:31

Philipp hat geschrieben:Wenn ich mir so die Homepage von Macallan anschaue, haben die ja wieder viel mehr Whiskys mit Altersangabe (Sherry: 12, 18, 25, 30; Fine Oak: 10, 12, 15, 17, 18, 21, 25, 30) als solche mit lustigen Namen...

Ist das die Wiedergeburt der Altersangabe? Ist die NAS-Generation verschwinden? Fragen über Fragen...

8)


Zur Sache mit NAS-Abfüllungen wurde hinlänglich genug geschrieben und diskutiert.
Dass sich jedoch die Brennereien hinter überaus "tollen" Geschichten zu Whiskys ohne Altersangabe "verstecken", um ihre austrocknenden Fasslager zu kompensieren, war irgendwie zu offensichtlich und die Macher demaskieren sich hier gleich selbst...
Exemplarisch scheint mir dies gerade bei Macallan zu sein, welche ihre Sherry- & Fine-Oak-Range mit Altersangabe zwar "weltweit" eingestellt, diese in spezifischen Märkten (USA, teilweise Asien) jedoch weitergeführt hat. In New York stehen sie fast in jedem Liquor Store. Insofern sind die Macallans mit Altersangabe gar nie ganz vom Markt verschwunden!
Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
 
Beiträge: 514
Registriert: 08.08.2012, 22:18
Wohnort: Luzern


Zurück zu Dies & Das

Wer ist online?

Mitglieder: paparazzo tom

cron