User Menü

Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 12 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 12 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 122 Besuchern, die am 22.04.2015, 22:08 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

13 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: ScoutGott (29)

Kalender

<< April 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
01.04. - Ostersonntag
02.04. - Ostermontag
30.04. - Walpurgisnacht

Anstehende Termine:

Suche nach erstem Whisky

dies und das halt.

Moderator: Moderatoren

Suche nach erstem Whisky

Beitragvon Bambus-Pro » 02.04.2017, 19:26

Hallo Forenmitglieder

Ich suche eine empfehlung eines Whiskys. Da ich noch eher Einsteiger bin und nur den JackDaniels kenne, würde mich da mal was ganz anderes erfreuen. Nicht gerade im oberen Preissegment, jedoch auch nichts billiges. Wohl in die richtung Singel Malt?

Bin um jede empfehlung dankbar:)

Freundliche Grüsse
Bambus-Pro
Mashtun
Mashtun
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.04.2017, 18:09

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon Kilt73 » 02.04.2017, 21:35

Hallo Alex

Herzlich Willkommen im Forum. Lies doch mal den folgenden Artikel durch. Vielleicht findest du einen, der dich interessiert. http://www.alkoblog.de/guter-whisky/
Aber am besten gehst du in einen Whiskyshop in deiner Umgebung, bei dem es offene Flaschen hat und du auch probieren kannst. Whiskygeschmäcker sind sehr individuell...
Benutzeravatar
Kilt73
Cask
Cask
 
Beiträge: 518
Registriert: 23.10.2010, 11:08
Wohnort: Uster

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon Babu » 02.04.2017, 21:43

Salü Bambus,
jetzt wirst du sicher bald mit Tipps überhäuft :mrgreen: :mrgreen:
Dann schmeiss ich mal den Balvenie Double Wood in den Ring: https://www.whiskybase.com/whisky/68704 ... 2-year-old

und noch was süsses, Benriach Sherry Wood: https://www.whiskybase.com/whisky/8340/ ... 2-year-old

und was rauchiges: Laphi 10: https://www.whiskybase.com/whisky/42885 ... 0-year-old
Benutzeravatar
Babu
Cask
Cask
 
Beiträge: 583
Registriert: 01.07.2010, 22:57
Wohnort: Bad Zurzach

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon Schnibel » 02.04.2017, 22:55

Gute Empfehlungen Babu
Ich finde die Classic Malt Serie auch einen guten Start.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Classic_Malts

Von jeder Region was dabei, aber Lukas hat recht, mach dich mal schlau im Net über Händler in der Nähe. Vielleicht findet auch ein Tasting statt... Sonst heisst es nur noch: Probieren geht über Studieren. Viel Spass :lol:
Benutzeravatar
Schnibel
Cask
Cask
 
Beiträge: 116
Registriert: 05.09.2014, 15:16

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon Tauti » 03.04.2017, 06:43

Hoi Bambus-Pro gebe mal noch kurz meinen Senf dazu.
Denke, dass wenn du noch gar nichts kennst einfach mal in den coop gehen und einen Glenfiddich 12 (gibt es auch als 200 ml flasche) kaufen.
Ansonsten finde ich Denner/coop keinen schlechten Start, da bei den Standards (dazu gehören die Classic Malts) die spezialisierten Shops preislich nicht mithalten können.

Was ich von der Denner/ Coop Variante empfehlen kann sind diese:

Ardbeg 10
GlenDronach 12
Dalwhinnie 15
Oban 14
Lagavulin 16
Caol ila 12


Gruess Tauti
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 178
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon Bambus-Pro » 03.04.2017, 20:50

Hallo Leute

Danke für die Nette aufnahme im Forum. :mrgreen: Bin überzeugt das ich für den anfang das richtige finden werde. Eine Truhe für das aufbewahren der div. Flaschen steht jedenfalls schon bereit. Da fehlem mir gerade noch die Passenden Gläser :mrgreen:

Die Idee mit dem Denner finde ich gar nicht so schlecht. Bin da wirklich mal auf was alternatives gespannt. Als langjähriger Jack trinker geht mir dieser langsam auf den Sa.. :?

Mich würde da noch Interessieren wie ihr so mit den Flaschen umgeht? Resp einen Jack oder so ähnlich geht da schon regelmässiger über den Tisch als ein guter teurer Tropfen. Lässt ihr diese geschlossen in der Sammlung? oder werden alle Flaschen irgendwann angezapft?
Bambus-Pro
Mashtun
Mashtun
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.04.2017, 18:09

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon Tauti » 04.04.2017, 09:59

Salut nochmals
Mal die Gläser, wurde glaube ich hier schon mehrfach diskutiert und ist schlussendlich Geschmackssache. Ich bevorzuge ein Glen Cairn Glas.

Dann bin ich mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe mit dem trinken von Jack. Ich glaube die wenigsten trinken einen Single Malt um betrunken zu werden, sondern als reines Genussmittel entsprechend langsam werden bei mir die Flaschen leer.

Was mich zum nächsten Punkte führt. Jede Flasche die ich kaufe, kaufe ich grundsätzlich um sie zu trinken, allenfalls um sie zu verschenken. Das ist wiederum bei jedem ein bisschen anders.
Ich habe auch 3-4 Flaschen die ich gekauft habe, da es sich z.T. um Erstausgaben handelte, merkte aber das es mir zu schade ist, die einfach rumstehen zulassen.
Fazit: Bei mir stehen ein paar Flaschen geschlossen rum, aber die werden alle früher oder später geöffnet, sobald die momentan offenen leer werden.


Korrektur zu meinem letzten Eintrag: Die kleiner Glenfiddichflasche hat glaube ich 350 mL
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 178
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon Martin » 04.04.2017, 15:34

Hallo Bambus-Pro

Zunächst auch von mir ein herzlichen Willkommen im Forum. Vieles wurde von den Vorredner bzw. -schreibern schon erwähnt, weshalb ich dies nur zusammenfassen kann:

1. Probieren geht über studieren, z.B. auf dem Whiskyschiff, wo Du von ziemlich vielen Herstellern deren Standardsortiment verkosten und Dir so einen sehr guten Überblick holen kannst.

2. Dasselbe gilt in einem guten Whisky-Shop, die auch regelmässig Tastings durchführen. Dabei solltest Du meiner bescheidenen Meinung nach im Vorfeld nachsehen, ob die zu verkostenden Whiskies aufgeführt sind (nicht dass Du plötzlich einen Themenabend erwischt oder doch eher speziellere Tropfen angeboten werden).

3. Kaufmässig findest Du tatsächlich im Coop/Denner eine gute Auswahl der tollen Standard-Whiskies, mit denen wohl jeder anfängt (mein erster Whisky war der 12-jährige Glenfiddich). Allgemein empfehlenswert sind die Classic Malts, ursprünglich Golden Six, wobei ich diese noch ergänzen würde mit Glenfiddich (sei es der 12-jährige, oder aber auch der 15- und/oder 18-jähriger des Standard-Range), einem klassischen Arran (10- oder 14-jährig) oder einem schönen Ardbeg (den 10-jährigen zum Kennenlernen, dann aber sehr schnell den Uigeadail oder Corryvreckan. Meine Favoriten in dieser Liste sind (alphabetisch): Ardbeg, Arran, Caol Ila, Cardhu, Clynlish, Craggenmore, Lagavulin, Oban, Talisker.

4. Ich selber halte es mit Kaufen wie Tauti - ich kaufe eine Flasche nicht zu Sammelzwecken, sondern um sie zu geniessen. Dementsprechend sind auch immer mehrere Flaschen gleichzeitig offen, da man ja auch etwas variieren möchte. Sofern in einer Flasche nur noch zu einem Drittel/einen Viertel gefüllt ist, wird sie bei kommenden Genüssen prioritär behandelt :lol: .

5. Viel Spass beim Kennenlernen und Geniessen.

Slainte mhath
Martin
Benutzeravatar
Martin
Cask
Cask
 
Beiträge: 207
Registriert: 14.01.2015, 09:39
Wohnort: Thalwil

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon seechas » 04.04.2017, 19:19

Hallo Bambus-Pro

Willkommen im Forum

Ich kaufe meine Flaschen ausschliesslich zum trinken, da ich jedoch mehr Flaschen kaufe als man trinken kann (sollte) wird meine Sammlung eher grösser.
Ich kaufe ausschliesslich Flaschen die mir selber schmecken, dann ist die Vorfreude grösser bis ich die Flasche aufreisse (ich kaufe keine Spekulation Flaschen, das heisst etwas das mir nicht schmeckt jedoch Auktionstechnisch interessant ist-wäre).
Da ich jeweils zwischen 50-70 offene Flaschen rumstehen habe kann vom Kauf bis zum Genuss schon mal einige Jahre verstreichen.

LG Pitsch
Benutzeravatar
seechas
Cask
Cask
 
Beiträge: 675
Registriert: 06.12.2007, 00:43
Wohnort: Wila

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon Tauti » 05.04.2017, 09:58

@Bambus-Pro

Wenn du Interesse hast, kannst du eine Art Starter-Set von mir erwerben:

Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (39.42 KiB) 4953-mal betrachtet


Die Samplefläschchen sind schon im Preis enthalten.
Das ganze Paket wäre 81.60 + Porto, du kannst natürlich auch nur das rauspicken was du möchtest. Bei Interesse PN an mich.

Gruess Tauti
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 178
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon chlinatele » 05.04.2017, 18:35

Ich kann mich all meinen Vorredner beipflichten. Hatte meine ersten Whiskyerfahrungen auch bei einem Tasting. So konnte ich abschätzen was ich gerne trinke. Damals mochte ich noch keine rauchigen dafür süssliche Sherryabfüllungen.

Die erste Flasche kaufte ich mir im Coop und dann im Denner. Wie schon gesagt günstige Standart zum probieren.

Oder hol dir ein Set bei Tauti... Sehr zu empfehlen! Tausche mit ihm auch öfters....

Viel Spass in der schönen Welt des Whisky
Benutzeravatar
chlinatele
Cask
Cask
 
Beiträge: 89
Registriert: 18.12.2014, 19:13
Wohnort: Davos Platz

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon maltmaniac » 06.04.2017, 10:51

Viele wurden schon genannt,ich würde einem Einsteiger die Standard Range von Tomatin,Bowmore,Balblair,Tamdhu empfehlen
Benutzeravatar
maltmaniac
Cask
Cask
 
Beiträge: 357
Registriert: 17.12.2011, 13:38
Wohnort: 9320

Re: Suche nach erstem Whisky

Beitragvon DerKnopf » 08.04.2017, 09:43

Erste Flasche: Balvenie 12 Double Wood, Glendronach 12/18, Talisker 10/Distillers Edition, je nach Budget.

Ich bin vor etwa 2 Jahren auf den Geschmack gekommen, und kann zwei Dinge für den weiteren Weg empfehlen:

1. Mischung aus Samples und Flaschen: Ich hab etwa 10 offene Grossflaschen und 50 Samples daheim. Samples sind gut fürs Budget und zeigen am Anfang, wie unterschiedlich Whiskies sein können. Grossflaschen sind wichtig damit man ein bisschen mehr Beständigkeit reinbringt, gewisse Tropfen möchte man ja immer wieder geniessen (und in geselliger Runde machen sich Samples auch schlecht :lol: ). Und durch vorheriges Samplen kann man sich nur die besten ins Regal stellen, und dafür auch mehr pro Flasche ausgeben. Meiner Erfahrung nach ist es besser, eine Flasche um 120 CHF reinzustellen, als 2 um 60 CHF (aber auch nicht immer, vorheriges Probieren ist Pflicht).

2. Für 3.-5. Flasche gibt es in einem recht grossen deutschen Forum eine Beliebtheitsliste - einfach mal nach "Grand Prix de Single Malt VI Finale" googeln (weiss nicht ob Links hier erlaubt sind). Das Prinzip ist simpel, jeder kann 3 Whiskies nominieren, und dann gelangen die besten ins Finale. Daraus ergibt sich implizit eine Liste an Flaschen, die a) die vielen Forumsmitgliedern (dh Whiskytrinker) schmecken, und b) nicht exorbitant teuer sind - also sehr gute Standards. Gewinner übrigens der Glendronach 21, aber da würd ich zunächst den 12er kaufen, da der 21er am Anfang doch überfordert. In demselben Forum gibt es auch ein geniales Sample-Angebot, aber da muss man den Umweg über Grenzpaket gehen. Erstmal hier starten, zB mit Tautis Set - hab auch ein paar Samples von ihm, echt netter Kerl.

Und: Viel Spass!
DerKnopf
Washback
Washback
 
Beiträge: 16
Registriert: 25.09.2016, 23:24
Wohnort: ZH


Zurück zu Dies & Das

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron