User Menü

Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 36 Besucher online: 3 registrierte, 0 unsichtbare und 33 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 122 Besuchern, die am 22.04.2015, 22:08 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Bing [Bot], Kleeblatt, mad69

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

2 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag kein Mitglied hat in den nächsten 3 Tagen Geburtstag

Kalender

<< Juni 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
21.06. - Sommeranfang

Anstehende Termine:

Einfluss auf den Geschmack...

dies und das halt.

Moderator: Moderatoren

Einfluss auf den Geschmack...

Beitragvon tromby » 05.09.2017, 10:21

Oft hatten wir schon das Thema, dass unser Geschmacksempfinden auch durch äussere Faktoren beeinflusst wird. So werden Whiskies, welche gut sein "müss(t)en" (oder die man favorisiert), meist positiver bewertet als Whiskies mit einem schlechten Ruf.

Nun gibt es eine Studie, welche genau das belegt anhand der Korrelation von Preis und Geschmacksempfinden. Die Studie wurde mit Wein durchgeführt. Ich gehe jedoch davon aus, dass sich die Ergebnisse ohne weiteres auch auf Whisky übertragen lassen.
Persönlich gehe ich sogar noch einen Schritt weiter und behaupte, dass auch andere Faktoren wie z.B. Reputation eines Whiskies ihren Teil zum Geschmacksempfinden beitragen (bspw. Brora, Port Ellen). Doch das wurde in dieser Studie nicht aufgegriffen, sondern ist meine persönliche Meinung... 8)

Beitrag dazu:
http://www.srf.ch/sendungen/puls/der-pr ... -bewertung

Direkter Link zur Studie (Englisch):
https://www.srf.ch/content/download/136 ... 8080-0.pdf

Wir haben hier im Forum ja auch schon entsprechende "Experimente" am laufen - Forumskalender!
Schon bald ist wieder Advent..!! :D
Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
 
Beiträge: 474
Registriert: 08.08.2012, 23:18
Wohnort: Luzern

Re: Einfluss auf den Geschmack...

Beitragvon mad69 » 05.09.2017, 21:25

Da bin ich ganz der gleichen Meinung wie tromby.

Der Mensch kann doch gar nicht anders, als alle ihm zur Verfügung stehenden Informationen zu einem Ergebnis zu verarbeiten. Und wenn dem Hirn nun halt zur Verfügung steht, dass ein gehypter Brand im Glas ist und nicht eine unbekannte, unaussprechliche Destillerie, dann schaltet es automatisch einen oder zwei Gänge (und ein paar Punkte) höher.

Das verhält sich ja nicht nur mit den Brands so. Bei Tastings ist mir auch schon öfter aufgefallen - ja, v.a. auch bei mir selber - dass das Wissen um die Fassart den gleichen Einfluss hat. Gewisse schlechte Erfahrungen mit einem Fasstyp aus der Vergangenheit, speichern wir über eine lange Zeit und meistens wird dann der Whisky negativer bewertet, als wenn nicht bekannt gewesen wäre, welche Fassart verwendet wurde.

Von daher sind Blindtastings wohl die ehrlichsten Events. Aber wo bliebe der ganze Spass, wenn man nicht auch mal was vom Hype abkriegen täte? Und am Ende des Tages: wir haben doch meistens guten bis sehr guten Stoff im Glas. Zum geniessen, zum diskutieren, zum nicht einer Meinung sein. Geschmäcker sind (zum Glück) verschieden.

Aber: coole Broras sind und bleiben gut! (das musste ich jetzt so rausposaunen, tromby) :mrgreen:

Freue mich deshalb auch schon auf den Adventskalender und die vielen Tretminen und Stolperdrähte, die meine Kollegen sicherlich schon ausgeheckt haben. Slàinte!

Euer Dr. Escher
Benutzeravatar
mad69
Cask
Cask
 
Beiträge: 665
Registriert: 01.02.2013, 23:12
Wohnort: Dübi


Zurück zu Dies & Das

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Kleeblatt, mad69

cron