User Menü

Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 27 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 27 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 122 Besuchern, die am 22.04.2015, 22:08 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

11 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag kein Mitglied hat in den nächsten 3 Tagen Geburtstag

Kalender

<< September 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse

Anstehende Termine:

Schottland im Herbst

...... immer wieder auf die grünen Inseln.


Moderator: Moderatoren

Schottland im Herbst

Beitragvon McApple » 19.09.2006, 11:41

Hallo - wir sind wieder da
(Diesmal durfte auch McApple's wife mit)
Vorerst nur soviel: Schottland ist im Herbst um einiges schöner als im Frühling.
6 von 7 Tagen waren schön, nur einmal gabs Regen (dafür dann gleich den ganzen Tag).
Zeitweise lag die Tagestemperatur über 20°C.

1. Reisetag (10.9.2006):
Die Anreise verlief wie beim letzten Mal. Wer im Frühling dabei war, wird vieles schon kennen - macht aber nichts.

Mit dem Zug von Amriswil nach Genf mit Umsteigen in Zürich HB (nicht Hardbrücke).
Mit EasyJet direkt nach Edinburgh, wo wir von sonnigem Wetter und 23.5°C empfangen wurden.
Wir fassten den Mietwagen von EuropCar und sahen uns das Falkirk Wheel an.
Erfreulicherweise war es in Betrieb, und wir konnten die geniale Technik noch einmal bestaunen.
Dann gings mehr oder weniger direkt nach Glasgow, wo wir im Charing Cross Guest House eine Bleibe fanden.
OK, 52£ für ein Zimmer pro Nacht sind nicht wenig, dafür lag das Haus in der Nähe der City. Wir sollten später noch schöner wohnen ;-)
Also konnten wir einen ersten Abend in der Stadt verbringen.
Zu einem Pub-Crawling kam es allerdings nicht. Wir waren einfach zu müde.

Ihr möchtet sicher Bilder sehen..... Ja, das ist so 'ne Sache.
Auf der Heimfahrt blieb leider meine Kamera samt Speicherkarten in fremdem Eigentum, um es 'mal salopp auszudrücken.
Jedenfalls habe ich bis jetzt noch keinen Hinweis auf den Verbleib erhalten :-(
Ich zeige euch gelegentlich die Fotos der kleinen Kamera.
Gruss, McApple
------------------------
I cook with wine, sometimes I even add it to the food. (Hannu)
Benutzeravatar
McApple
Cask
Cask
 
Beiträge: 324
Registriert: 16.10.2005, 20:00
Wohnort: 9313 Muolen

Beitragvon McApple » 19.09.2006, 22:47

Tag 2 der Reise (11.9.2006):
Das Morgenessen ist durchaus in Ordnung. Vorerst verzichten wir noch auf Haggis und Black Pudding und beschränken uns auf Scrambled Eggs mit Bacon.
Wir sehen uns Glasgow sehr intensiv an und ziehen auch noch etwas Kultur rein (Cathedral etc.). Man glaubt ja kaum, in wie viele Warenhäuser man hinter einer Frau hergehen kann/muss. Zudem sind die Häuser hier nicht nur gross, sondern einfach riesig. Vor allem das St.Enoch Center und die Buchanan Galleries sind gigantisch. Die Einkaufsstrassen (Sauchiehall und Buchanan Street) von Glasgow sind zu Fuss eine wahre Tortur. Da müsste man sich wohl eine Woche Zeit nehmen. Für einen Pub-Besuch bleibt fast keine Zeit mehr - wir fallen abends müde ins Bett.
Ach ja, beim Italiener ist man sehr gut!
Nur so am Rande: Dass sich heute das Attentat von New York zum fünften Mal jährt, ist hier überhaupt kein Thema.... fällt gar nicht auf.
Gruss, McApple
------------------------
I cook with wine, sometimes I even add it to the food. (Hannu)
Benutzeravatar
McApple
Cask
Cask
 
Beiträge: 324
Registriert: 16.10.2005, 20:00
Wohnort: 9313 Muolen

Beitragvon McApple » 19.09.2006, 23:03

3. Reisetag (12.9.2006):
Jetzt gehts endlich in die Highlands. Am wunderschönen Loch Lomond vorbei fahren wir nach Inveraray, wo wir das örtliche Jail besichtigen - deutsche Erklärungen inklusive. Dann gehts via Castleton weiter nach Oban zum Mittagessen. Das Städtchen am Meer zeigt sich von seiner besten Seite - die Sonne scheint, und es ist schön warm.
Wir sehen auch das Zusammenspiel von Ebbe und Flut mit der Strömung des einmündenden Flusses - sehr interessant.
Fahrt nach Fort Williams. Romy kauft sich etwas Schmuck auf dem Stadtrundgang. Die Schottenkaro-Schals sind immer noch Aktion ;-)
Dann weiter Richtung Norden. Weil in Invergarry nichts los ist, fahren wir durch die absolute Wildnis des Glen Shiel weiter bis nach Inverinate, wo wir im B&B Aros eine Bleibe finden. Die Stimmung beim Eindunkeln ist hier oben einfach fantastisch. Ich könnte mir die Haare raufen, dass die Bilder nun nicht verfügbar sind.... :-(
Beim Nachtessen hören wir plötzlich Schweizerdeutsch. Da beklagen sich zwei, man habe Ihnen während der Rauchpause vor dem Haus die Biere weggeräumt.
Kaum zu glauben, den einen kenne ich - es ist Dave von Glen Fahrn. Da ist es natürlich unumgänglich, im nahen Pub mit Whisky und Ale auf die Begegnung in der Ferne anzustossen.
Gruss, McApple
------------------------
I cook with wine, sometimes I even add it to the food. (Hannu)
Benutzeravatar
McApple
Cask
Cask
 
Beiträge: 324
Registriert: 16.10.2005, 20:00
Wohnort: 9313 Muolen

Beitragvon McApple » 19.09.2006, 23:11

4. Reisetag (13.9.2006):
Die Madam gibt sich grosse Mühe mit dem Morgenessen. Wir bekommen den besten Toast der ganzen Reise und sehen während dem Breakfast aufs Meer hinaus.
Vorbei am Eilean Donan Castle (wer kam nur auf die Idee, hier ein Schloss hinzustellen?) machen wir einen Kurztrip auf die Ilse of Skye. Über die imposante Skye Bridge (50 m über dem Meer) geht's bis nach Portree, wo wir etwas verweilen und einkaufen. Man wird es dem Lord of nopeated wohl verzeihen, dass er den Weg nach Talisker nicht fand/finden wollte... Mangels zweiter Strasse Rückfahrt auf demselben Weg, dann am Loch Carron vorbei nach Achnasheen. Die als wichtig angekündigte Jewellery ist winzig. Dann geht's durch das Glen Docherty und das Loch Maree wieder raus ans Meer. Der Küste entlang fahren wird bei schönstem Wetter durch menschenleere Gegenden zu den einsamen rosa Sandstränden von Gruinard Bay. Nach einer weiteren Umrundung eines Fjords kommen wir in Ullapool an. Wir finden eine schöne Bleibe und essen Seafood zum Znacht. Der Hummer ist zwar ein Gedicht, aber 40£ für zwei Personen sind auch nicht ohne.
Gruss, McApple
------------------------
I cook with wine, sometimes I even add it to the food. (Hannu)
Benutzeravatar
McApple
Cask
Cask
 
Beiträge: 324
Registriert: 16.10.2005, 20:00
Wohnort: 9313 Muolen

Beitragvon McApple » 19.09.2006, 23:47

5. Reisetag (14.9.2006):
Wer im Frühjahr dabei war, weiss noch, wie das Wetter am Loch Ness war.
Das Wetter ist heute etwas besser als im Frühling, aber es regnet doch immer leicht. Dennoch zeige ich Romy das Urquhart Castle samt visitor center.
In Inverness steigen wir zum Gerichtsgebäude auf dem Hügel hoch und sehen uns die Stadt von oben an. Viel Zeit für ein kleines Mittagessen im Costa Café bleibt nicht. Weiter über das Culloden Battlefield und Elgin nach Dufftown. In der Glenfiddich Distillery schliessen wir uns einer deutschen Reisegruppe an und bekommen so eine Führung in deutsch samt Degu am Schluss - völlig gratis. Dann besuchen wir noch ganz kurz die Graigeallachie Bar und fahren dann durch bis Pitlochry. Wegen Regens verzichten wir auf den Besuch im Wildlife Park in Kincraig und sparen uns auch Queensview auf morgen auf.
Nachtessen wieder im Fern Cottage, sehr gediegen. Auf dem Heimweg werden wir aber im heftigen Regen bis auf die Knochen nass. Wir haben uns für die Übernachtung wieder für das Wellwood House entschieden und bekommen Zimmer Nr. 1 (zu sehen hier). Pitlochry ist übrigens ein sehr reizendes kleines Dorf und immer einen Besuch wert.
Gruss, McApple
------------------------
I cook with wine, sometimes I even add it to the food. (Hannu)
Benutzeravatar
McApple
Cask
Cask
 
Beiträge: 324
Registriert: 16.10.2005, 20:00
Wohnort: 9313 Muolen

Beitragvon McApple » 20.09.2006, 00:14

6. Reisetag (15.9.2006):
Das Frühstück ist nicht mehr so opulent wie im Frühjahr, praktisch noch die Hälfte. Im Black Pudding ist immer noch zuviel Pfeffer.
Zunächst fahren wir nach Queensview und geniessen die Aussicht auf die herbstliche Landschaft am Loch Tummel.
In Pitlochry machen wir einen Rundgang und sehen uns auch das Theater und die Fish-Ladder (Fischtreppe für die Lachse) an. Dann geht's raus zur Edradour Disitillery, welche wir ohne Führer besichtigen. Ein schöner Verkaufsraum, wurde 2005 ausgezeichnet. Ich gönne mir die Spezial-Abfüllung, welche noch 2 Jahre im Madeira-Fass gereift ist, für meine Sammlung. Dann geht's über Perth nach Dundee. Schüler in Uniform sind überall. Stadtrundgang. Weiter nach St.Andrews. Castle und Cathedral werden besichtigt, auch der Turm erklommen - wir kennen das ja. Dann suchen wir noch den Secret Bunker, welchen wir ebenfalls unter die Lupe nehmen - sehr interessant. Über Kirkcaldy kommen wir gegen Abend zur Forth Bridge, welche sich im Abendlicht zeigt - gibt (hätte gegeben) schöne Bilder. Unser B&B Ardenlee liegt direkt NEBEN dem Relax vom Frühling! Allerdings sind wir hier im riesigen Zimmer 2 einquartiert mit Hof-Sicht. (Rita und Fit kennen die Grösse dieses Raumes)
Abendessen im Billa's, einem italienisch/indischen Lokal, dann noch Besuch in der Stadt, Pubs und Livemusik.... Pint of Lager.... etc.
Gruss, McApple
------------------------
I cook with wine, sometimes I even add it to the food. (Hannu)
Benutzeravatar
McApple
Cask
Cask
 
Beiträge: 324
Registriert: 16.10.2005, 20:00
Wohnort: 9313 Muolen

Beitragvon McApple » 20.09.2006, 00:44

7. Reisetag (16.9.2006):
Heute ist Sightseeing angesagt. Als erstes besichtigen wir Edinburgh Castle. Dank Explorer Pass können wir die schon sehr grosse Warteschlange umgehen. Es empfiehlt sich übrigens, einen Audio-Guide für 2.40£ mitzunehmen - da wird einem vieles (auf deutsch) erklärt.
Für die Insider.... die Tribünen vom Edinburgh Tattoo werden langsam abgebaut.
Die Royal Mile quer durch die Altstadt, dann die Princess Street, diverse Starbucks Cafés (gell Gromit) - alles haben wir gesehen.
Um das Mass noch voll zu machen, entschieden wir uns für eine geführte Tour mit dem Bus. Dabei ist wichtig, dass nicht alle Anbieter deutsche Kommentare per Kopfhörer anbieten - MacTours jedenfalls nicht. Ein freundlicher Herr von der Konkurrenz tauschte uns die Tickets um!
So haben wir Edinburgh wohl fast zwei mal umrundet und dabei nicht nur Holyrood House (Wohnsitz der Queen oder so), sondern auch das neue Parlaments-Gebäude und einige Aussenquartiere gesehen. Sicher war es bequemer als zu Fuss.
Inzwischen war es massiv kühler geworden. Ausländer waren einfach zu erkennen - sie trugen die warmen Outdoor-Jacken (danke Claudia und Gromit). Die Schotten hingegen lassen sich von sowas nicht beeindrucken...
Zum Nachtessen suchen wir uns ein kleines Lokal am Rande der Rose Street.
Gruss, McApple
------------------------
I cook with wine, sometimes I even add it to the food. (Hannu)
Benutzeravatar
McApple
Cask
Cask
 
Beiträge: 324
Registriert: 16.10.2005, 20:00
Wohnort: 9313 Muolen

Beitragvon McApple » 20.09.2006, 00:49

8. und letzter Reisetag (17.9.2006):
Eine wunderschöne Woche geht heute zu Ende. Nachdem die Koffer gepackt sind, fahren wir noch etwas in der Gegend herum. Dabei geraten wir fast ungewollt in den Hafen und stellen fest, dass hier am Sonntag praktisch alle Geschäfte geöffnet sind. Ein immens grosses Einkaufs-Center "Ocean Point" bietet in fast pompöser Aufmachung wohl Dutzende von Läden unter einem Dach. Dazwischen mehrere Cafés in der Grösse eines Kinosaals etc. Hinter dem Center steht die königliche Yacht Britannia. Interessierte Besucher werden mit 9£ zur Kasse gebeten.
Wir verzichten und fahren stattdessen noch etwas der Küste entlang tiefer in die Lowlands. Die Abgabe des Mietwagens verläuft problemlos. Allerdings verzögert sich der Abflug um rund 1 Stunde, weshalb wir in Genf den Zug um lächerliche 7 Minuten verpassen. Der nächste fährt nur bis Zürich, wo wir auf die S-Bahn umsteigen müssen (weil uns das Zugspersonal falsch informiert). So kommen wir schliesslich mit dem letzten Zug in Weinfelden an - Endstation. Nach Hause bringt uns dann die Tochter mit dem Auto.
Dass mir in Zürich noch die Fototasche mit allen Bildern abhanden kam, ist ja schon bekannt :-(
Wir haben 960 Meilen (1480 km) zurückgelegt und 103 Liter Benzin verfahren (ø 7 lt/100km). Über den Preis der Ferien schweigt des Sängers Höflichkeit - Schottland ist jedenfalls kein Billig-Ferien-Land.

So - das war's, hier endet mein Reisebericht. Wer die Strecke nachfahren möchte, kann gerne ein paar Tipps abholen. Ein paar Bilder findet ihr in meinem Album.

McApple am Loch Lomond
Am Hafen von Oban
Abend in den Highlands
Abendstimmung
Die Highlands
Loch heisst einfach See
Schüler in Dundee
Bausünde in Dundee
Gruss, McApple
------------------------
I cook with wine, sometimes I even add it to the food. (Hannu)
Benutzeravatar
McApple
Cask
Cask
 
Beiträge: 324
Registriert: 16.10.2005, 20:00
Wohnort: 9313 Muolen

Dank

Beitragvon fit » 21.09.2006, 07:49

Hallo McApple
Besten Dank für Deinen Bericht. Es kommen dabei auch mir tolle Erinnerungen in den Sinn.
Grüsse auch an Romie.
FIT
Egon Furrer
Benutzeravatar
fit
Spirit Safe
Spirit Safe
 
Beiträge: 57
Registriert: 08.06.2005, 18:01
Wohnort: 9552 Bronschhofen

Beitragvon highland marc » 21.09.2006, 13:07

Hallo McApple
Danke für deinen Reisebericht, man bekommt gleich auch Lust nach Schottland zu pilgern.
Ich hoffe du kommst wieder in den Besitz deines Fotoapparates.

Gruss highland marc
hm
highland marc
Cask
Cask
 
Beiträge: 200
Registriert: 23.07.2004, 13:08
Wohnort: CH 9248 Bichwil SG

Beitragvon Millie » 06.11.2006, 15:04

Danke für den Bericht.
Es wird einem richtig Lust gemacht,
endlich mal Urlaub dort zu machen.

Die Bilder sprechen Bände.

Grüße Millie :)
Langsam kommt der BISS wieder!!!
Benutzeravatar
Millie
Washback
Washback
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.11.2006, 14:30
Wohnort: Schwyz


Zurück zu Reisen..

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron