User Menü

Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 40 Besucher online: 1 registrierter, 0 unsichtbare und 39 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 122 Besuchern, die am 22.04.2015, 21:08 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: Bing [Bot]

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

37 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: eldondo (46)

Kalender

<< Januar 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
01.01. - Neujahr
06.01. - Hl.Drei Könige

Anstehende Termine:

2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Moderatoren: WhiskyU, Cyril, Ursi, Moderatoren

2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon WhiskyU » 17.12.2018, 22:11

Heileit. Chömeds go probiere
Benutzeravatar
WhiskyU
Cask
Cask
 
Beiträge: 664
Registriert: 25.12.2015, 22:47
Wohnort: Rüti ZH

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon Delinquent » 18.12.2018, 19:33

Malzig-süsse Nase mit dezenten Früchten und Marzipan. Im Mund viel Vanille, etwas Karamell und wieder reife Früchte. Nicht besonders komplex, aber sehr süffig. Arran?
Delinquent
Cask
Cask
 
Beiträge: 397
Registriert: 23.05.2006, 16:25
Wohnort: Utzigen

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon Babu » 18.12.2018, 20:40

Malzig mit gekochten Früchten, reiffe Birne
Humaner Alkoholgrad: 43%
Im Mund kommt etwas bitteres Holz und Chilischärfe im Abgang.
Könnte vieles sein...
Muss wohl morgen nochmals dran, die Bitterkeit ist mir heute zu intensiv.
Benutzeravatar
Babu
Cask
Cask
 
Beiträge: 667
Registriert: 01.07.2010, 21:57
Wohnort: Bad Zurzach

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon Lukas » 18.12.2018, 21:22

In der Nase kommen viele Äpfel und Birnen, etwas nicht allzu süsser Honig, eher auf der leichten Seite mit minimem Rauch im Hintergrund. Eigentlich ein typisches, angenehmes Speysideprofil für einen 18-22 .
Im Mund kommt zuerst viel Süsse vom Malz, etwas weniger fruchtig als in der Nase, aber dann kommt die Frucht zurück und geht zu Zuckerwatte und Assugrin über.

Im Abgang ist er im Vergleich zum wirklich guten Rest etwas enttäuschend. Da wird er etwas grasig und bitter und ist relativ kurz.

Ich gehe von einem Bourbonfass aus. Alter: um 20. Etwa 46 % Alkohol. Region: Speyside. Destillerie: im Umkreis von 30 km von Elgin! Konkret: Allt a Bhainne.
Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
 
Beiträge: 1247
Registriert: 29.11.2005, 07:58
Wohnort: Lachen

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon Kilt73 » 18.12.2018, 21:32

Bin auch in der Speyside. Sicherlich ein guter Whisky, aber irgendwie auch etwas "belanglos". Bin bei ca. 48%. Auch wenn die Fruchtigkeit nur dezent da ist...Glen Keith?
Benutzeravatar
Kilt73
Cask
Cask
 
Beiträge: 619
Registriert: 23.10.2010, 10:08
Wohnort: Uster

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon barrelproof » 18.12.2018, 21:35

clynelish? eher speyside, mir gefällt der obwohl bisschen kantig im geschmack

tippe auf glentauchers
barrelproof
Cask
Cask
 
Beiträge: 917
Registriert: 09.03.2006, 11:34

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon tromby » 18.12.2018, 22:44

Oh ja, spannende Nase! Wirkt voll und süsslich, leicht verbranntes Karamell (Rauch?), aber auch etwas grasig.
Im Abgang schön malzig, aber nicht langanhaltend. Der Holzeinfluss wird etwas vorherrschend.

Alter wohl auch etwa um die 22 Jahre alt.
Alkohol ca. 50% Vol.

Das könnte durchaus ein Sepysider sein, Glenburgie wäre möglich.
Aber mir kommt noch ein anderer Gedanke: Ben Nevis! Da gibt es ein paar, die irgendwie ähnlich sind/waren. Zudem gibt es ja noch diesen Hinweis vom WU. :twisted:
Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
 
Beiträge: 538
Registriert: 08.08.2012, 22:18
Wohnort: Luzern

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon tromby » 18.12.2018, 22:51

Gebt ihm ein bisschen Wasser und etwas Zeit. Er gewinnt ein bisschen - aber der Abgang bleibt der schwächste Teil von Nr. 18.
Ich bin noch etwas überzeugter von Ben Nevis als vorhin.
Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
 
Beiträge: 538
Registriert: 08.08.2012, 22:18
Wohnort: Luzern

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon barrelproof » 18.12.2018, 23:11

tromby hat geschrieben:Zudem gibt es ja noch diesen Hinweis vom WU. :twisted:

Du meinst die nebelpetarde :wink:
barrelproof
Cask
Cask
 
Beiträge: 917
Registriert: 09.03.2006, 11:34

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon Babu » 19.12.2018, 20:02

Babu hat geschrieben:Muss wohl morgen nochmals dran, die Bitterkeit ist mir heute zu intensiv.

Heute habe ich mehr Frucht als gestern, sogar etwas Tropenfrucht, Anananas
Die Bitterkeit ist nicht mehr so stark, aber leider immernoch deutlich vorhanden.
Schmeckt mir allen in allem besser als gestern. Die Nase ist das geilste am ganzen Dram.
Benutzeravatar
Babu
Cask
Cask
 
Beiträge: 667
Registriert: 01.07.2010, 21:57
Wohnort: Bad Zurzach

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon dieb » 19.12.2018, 21:11

Bourbonfass? Habe noch eine schöne Wachsigkeit drin. Craigellachie?
46% 18yo. Fass nicht wirklich aktiv.
Leichte Fruchtigkeit. Gefällt mir gut.
Benutzeravatar
dieb
Cask
Cask
 
Beiträge: 1046
Registriert: 26.03.2007, 21:55

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon Cyril » 20.12.2018, 21:22

Was haben Nr. 18 und 19 gemeinsam?
Benutzeravatar
Cyril
Cask
Cask
 
Beiträge: 476
Registriert: 06.03.2011, 20:23
Wohnort: Einmal Ambassador - immer Ambassador

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon Philipp » 20.12.2018, 22:32

Beide waren im Eichenfass!
Philipp
Cask
Cask
 
Beiträge: 659
Registriert: 10.01.2008, 17:34
Wohnort: Zürich

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon Philipp » 20.12.2018, 22:40

Etwas Frucht, leichte Bitterkeit, 47,7%, 19 Jahre, Linkwood.
Philipp
Cask
Cask
 
Beiträge: 659
Registriert: 10.01.2008, 17:34
Wohnort: Zürich

Re: 2018 - Batch 1 - 18. Dez.

Beitragvon dieb » 21.12.2018, 08:48

Cyril hat geschrieben:Was haben Nr. 18 und 19 gemeinsam?

Ach da gibt es ganz vieles:
- Beide haben über 40.0000001% Alkohol
- Beide haben weniger als 63.5% Alkohol
. Beide wurden vor der Machtübernahme von Trump destilliert
- Beide wurden in Glasflaschen abgefüllt
- Beide haben mindestesn ein Label
. Beide wurden in 4cl Glasfläschchen umgefüllt
. Die Einnahme in grossen Mengen und in kurzer Zeit resultiert unmittlebar und unweigerlich zu nachweislicher Fahrunfähigkeit
. Beide haben in gewissen regalen keinen Platz mehr
. Beide Flaschen dürften bald leer sein
. Bestellungen in grossen Mengen führen zu unausweichlichen Diskussionen mit der Ehefrau

Aufzählung nicht abschliessend
Benutzeravatar
dieb
Cask
Cask
 
Beiträge: 1046
Registriert: 26.03.2007, 21:55

Nächste

Zurück zu Tagesthreads Kalender 1

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot]

cron