User Menü

Modul Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 25 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 25 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 122 Besuchern, die am 22.04.2015, 22:08 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

20 Beiträge


Neuestes öffentliches Bild

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: little_joe_e78 (37)

Kalender

<< September 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse

Anstehende Termine:

Fassbar gebastelt

dies und das halt.

Moderator: Moderatoren

Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 30.12.2016, 15:42

Hallo zusammen
ich habe mir über die Jahresendwoche ein kleines Projekt vorgenommen.
Und zwar wollte ich mich eine kleine Whiskybar aus einem Weinfass machen. Wie das so gelaufen ist und was es alles brauchte stelle ich in diesem Thread zusammen. Ich möchte dabei anmerken, dass ich kein Handwerker bin und auch den ein oder anderen Fehler gemacht habe :?

Zuerst habe ich mir aus einer örtlichen Winzerei ein altes Barriquefass liefern lassen (Preis inkl. Lieferung 200.-).
Zusätzlich habe ich in einem Baumarkt das nötige Verbrauchsmaterial (Schrauben, Holzbretter, Scharniere etc.) eingekauft (40.-). Das Werkzeug hatte ich entweder zu Hause, oder habe es von meinem Arbeitgeber ausgeliehen. Und ja er wusste davon :D

x1.jpg
x1.jpg (24.95 KiB) 15118-mal betrachtet


Bzgl. Werkzeug brauchte ich neben mit üblichen Material (Schraubenzieher, Hammer, Schublehre) eine Bohrmaschine, eine Stichsäge und eine Trennscheibe.

x2.jpg
x2.jpg (25.83 KiB) 15118-mal betrachtet
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 30.12.2016, 15:46

Bevor irgendetwas zersägt wurde, habe ich das Türchen eingezeichnet. Ich wollte dass Einfüllloch des Fasses am Türchen haben. Die Höhe war 38 mm oberhalb und unterhalb der Fassbänder. Die Breit war beim ersten Türchen 2 Bretter, beim anderen 4.

In einem ersten Schritt habe ich die beiden mittleren Fassbänder mit Rundkopfschrauben (4x25) fixiert. Bei der zukünftigen Türe wurde jedes Brett fixiert, beim Rest vom Fass jedes dritte.

x3.jpg
x3.jpg (30.36 KiB) 15116-mal betrachtet
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 30.12.2016, 15:52

Nach der Fixierung wurden die Metallbänder mittels Trennscheibe durchtrennt (ging erstaunlich gut). Die beiden horizontalen Schnitte für das Türchen wurden mittels Stichsäge ausgeschnitten (die vertikalen fallen dann einfach heraus, da das Fass ja nur aufgrund der Spannung hält).
Als Ansatzpunkt für die Stichsäge habe ich eine Reihen von Bohrungen (3 mm) durchgeführt bis das Sägeblatt hinein gepasst hat.
Leider ist mir beim Sägen das Blatt bei der unteren Horizontale abgeglitten, so dass der Schnitt schief wurde...

x4.jpg
x4.jpg (24.8 KiB) 15116-mal betrachtet


Daraufhin habe ich zuerst mal Pause gemacht und den Sonnenuntergang genossen!

x5.jpg
x5.jpg (28.25 KiB) 15116-mal betrachtet
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 30.12.2016, 15:57

Aus den Brettern habe ich 2 Halbkreise ausgeschnitten (mit Fassinnendurchmesser), wobei der eine auf einer Seite abgeflacht ist.
Als Zirkel funktionierte ein Bleistift an einer Schnurr.

x6.jpg
x6.jpg (23.21 KiB) 15116-mal betrachtet


Da das Fass auf der Innenseite alles andere als einen perfekten Kreis darstellt, müssen die Bretter jeweils noch ein bisschen angepasst werden.
Als die dann passten (braucht ein bisschen Zeit), habe ich mittels Restholz und einer Schraube kleine Podeste an der Fassinnenseite befestigt und das hintere Brett drauf gelegt.

x7.jpg
x7.jpg (17.6 KiB) 15116-mal betrachtet

x8.jpg
x8.jpg (21.55 KiB) 15116-mal betrachtet
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 30.12.2016, 16:01

Danach wurde das zweite Brett eingepasst....

x9.jpg
x9.jpg (22.11 KiB) 15115-mal betrachtet


... und mittels Restholz mit dem ersten Brett auf der Unterseite verschraubt.

x10.jpg
x10.jpg (20.65 KiB) 15115-mal betrachtet
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 30.12.2016, 16:11

Nachdem die Türchen mit den Scharnieren befestigt wurden (Siehe Bilder unten), dachte ich bereits, dass ich fertig wäre. Leider stellte sich heraus, dass sich das Fass nicht mit einem kleinen Schieber schliessen lässt.

Ich war frustriert und ging erst mal schlafen (Also zuvor Nachtessen mit griechischem Salat und Kaninchenfilet).
Am nächsten Morgen (also heute) ging ich in den Keller und suchte nach einem möglichen Schliessmechanismus. Ich fand einen Korken einer Kilchoman Machir Bay Flasche und und das Unteroffiziersbändeli am Ausgänger (Tenue A).

Das Unteroffiziersbändeli befestigte ich mittels Kilchomankorken an der Innenseite des einen Türchens

x11.jpg
x11.jpg (23.02 KiB) 15114-mal betrachtet

xc.jpg
xc.jpg (20.61 KiB) 15114-mal betrachtet


Das Unteroffiziersbändeli führte ich durch das Loch des Fasses...

x12.jpg
x12.jpg (24.87 KiB) 15114-mal betrachtet
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 30.12.2016, 16:12

...und hängte es mit der Verdickung an einem Haken ein

x13.jpg
x13.jpg (25.45 KiB) 15114-mal betrachtet
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 30.12.2016, 16:16

Fertig!!!!

x14.jpg
x14.jpg (26.73 KiB) 15114-mal betrachtet


Oben:
x15.jpg
x15.jpg (27.24 KiB) 15114-mal betrachtet


Unten:
x16.jpg
x16.jpg (30.83 KiB) 15114-mal betrachtet


Was die Füllmenge angeht, so stehen in den Fotos 35 Flaschen in den Regalen, sowie eine Hand voll Samples und ein paar Gläser. Normalhohe Flaschen können auf beiden Ebenen eingestellt werden. Die hohen Duty-free können nur oben eingestellt werden.

Und wer es bis hierhin geschafft hat: Besten Dank fürs Lesen!
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Babu » 30.12.2016, 17:10

Wenn auch etwas rustikal geworden, zählt doch das selber gemachte einiges mehr als die schlussendliche Optik :mrgreen:
Sieht gut aus, hast du gut gemacht!
Fasszinierend....
Benutzeravatar
Babu
Cask
Cask
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.07.2010, 22:57
Wohnort: Bad Zurzach

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 30.12.2016, 17:16

Jup wie gesagt, habe einige Fehler gemacht. Aber sobald es mir meine Freundin erlaubt :wink: , werde ich ein zweites machen und dabei die Fehler korrigieren. War mein erstes Projekt in diesem Rahmen
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Babu » 30.12.2016, 22:17

Hast schon mal über ne Glasplatte nachgedacht in der Mitte? Sieht sehr schick aus. Ev. würd ich auch die Türchen etwas grosszügiger gestalten.
Benutzeravatar
Babu
Cask
Cask
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.07.2010, 22:57
Wohnort: Bad Zurzach

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon chlinatele » 31.12.2016, 10:50

Sieht sehr gut aus.... Bin gespannt auf das zweite :-)
Und danke für die Bauanleitung......

Guten Rutsch
Benutzeravatar
chlinatele
Cask
Cask
 
Beiträge: 89
Registriert: 18.12.2014, 19:13
Wohnort: Davos Platz

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Tauti » 31.12.2016, 13:11

Das mit der Glasplatte stand zur Option, allerdings kommt dies inkl. Zuschnitt etwas teurer als Holz. Da ich zudem noch keine Erfahrung mit dem Fass hatte, kommt es evt beim zweiten zum Tragen. Dann würde ich aber den Ausschnitt deutlich vergrössern, die Türe weglassen und es eher als Vitrine, denn als "Schrank" verwenden.
Tauti
Cask
Cask
 
Beiträge: 181
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Thruxton89 » 15.01.2017, 16:12

sieht cool aus :D
so etwas ging mir auch schon durch den Kopf

als Option vielleicht noch einen nicht allzu dunklen Holzlack zum überstreichen aussen und Zwischenplatte innen um dem Ganzen noch einen gewissen Charme zu verleihen?
z.B. http://www.eyeforspirits.com/2016/09/05/whisky-faesser/ :lol:

Lg, Fab
Thruxton89
Washback
Washback
 
Beiträge: 8
Registriert: 28.12.2016, 13:04
Wohnort: Kriens (LU)

Re: Fassbar gebastelt

Beitragvon Martin » 16.01.2017, 09:42

Sieht sensationell aus. Wie hast Du die Scharniere fixiert bzw. was für Scharniere hast Du verwendet?

Mein Vater hat sich vor rund zwei Jahren ebenfalls eine solche Baar gebastelt, musste aber für die Türen wie kleine "Podestchen" basteln, damit die Scharniere gut schliessen... Er hat aber auch pro Türe zwei Scharniere eingesetzt und musste deshalb für die Öffnung auskorrigieren.

Viel Spass beim nächsten Projekt!

Slainte
Martin
Benutzeravatar
Martin
Cask
Cask
 
Beiträge: 210
Registriert: 14.01.2015, 09:39
Wohnort: Thalwil

Nächste

Zurück zu Dies & Das

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron