Islay an Pfingsten 2019

...... immer wieder auf die grünen Inseln.


Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Caledonian
Cask
Cask
Beiträge: 421
Registriert: 25.02.2012, 14:20
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Islay an Pfingsten 2019

Beitrag von Caledonian » 31.01.2019, 23:27

Hallo Zusammen, ich fliege über Pfingsten nach Schottland und wollte mir Islay vornehmen. Mit Mietauto und Fähre. Da es nur 3 ganze Tage sind, welche Destillerie hat die besten Tastings? Wieviele der 8 Destillerien sind an 3 Tagen zu schaffen? Welche sind zu bevorzugen?
Ist es ratsam eine Woche nach dem Feis Ile hinzufahren, oder eigentlich egal?
Jeder Tipp willkommen. Wo sollte man am besten übernachten? Kurze Wege und so.
Vielen Dank schon im Voraus.

Tauti
Cask
Cask
Beiträge: 195
Registriert: 16.03.2016, 14:31
Wohnort: Aargau

Re: Islay an Pfingsten 2019

Beitrag von Tauti » 01.02.2019, 08:12

Salut,
war letzten September während des Jazz Festivals dort. Ebenfalls 3 Tage (resp. 2 ganze und 2 halbe), man kann also fast alle Destillierien dabei schaffen ohne in allzugrossen Stress zu kommen :D
Ich gebe dir als Beispiel mal meinen kleinen Reisebericht.

Bin ebenfalls mit dem Auto/Fähre hingefahren und zuerst in mein AirBnB in Port Charlotte. Anschliessend mit dem Bus zurück nach Bowmore, wo ich die Standardtour gemacht habe. Nach ein paar Drams bin ich dann in Richtung Port Charlotte zurückgelaufen (Wanderschuhe natürlich mit im Rucksack 8) ). Eine Wanderung wurde es nicht. Ich bin gerade einmal 10 Minuten aus dem Ort herausgekommen, als mich jemand mitnahm.
Tags darauf bin ich mit dem Bus bis zur Haltestelle Keills Primary School gefahren und wollte zur Bunnahabhain Destillerie wandern (ca. 5 km). Die Insel hatte anderes vor. Bei starken Regenfällen (soll ja vorkommen), hatte jemand erbarmen mit mir und nahm mich zur Destillerie (wieder ohne mein zutun). Da ich nun etwas zu früh da war, habe ich mich mal durch Sortiment probiert. Morgens um 9 Uhr - aber mit Schottischem Frühstück geht das. Bei Bunnahabhain habe ich die Warehouse 9 Tour gebucht, welches eigentlich toll war - wäre da nicht die lauthals diskutierende italienische Reisegruppe gewesen :lol:
Anschliessend kam habe ich noch etwas mit einem Stillman gesprochen, welcher mich nach Bridgend mitnahm, da er ohnehin da durch fuhr. Via Bus ging es dann nach Bruichladdich, wo ich in einem Minimarket 3 Bacon Rolls verdrückte (später ging es ja noch zum Laddie Warehouse Tasting).
Dieses war richtig toll! Ich sass mit 2 Kanadiern und 2 Hong Kongern (sagt man das so?) am Tisch und mit tollen Drams ab Fass (Bruichladdich 1992, Port Charlotte Mouton Rothschild, Octomore Chateau d'Yquem Sauternes) war die Zeit viel zu schnell vorbei.
Etwas angetrunken bin ich dann nach Port Charlotte getorkelt (und wurde schon wieder mitgenommen!).
Mit einem Mittagsschläfchen im Gepäck ging es am Abend via Bus nach Port Ellen und von da aus zur Lagavulin Destillerie an Jazz Festival Konzert (zu Fuss und ohne Fahrservice). Zurück ging es dann via Taxi.

Nächster Morgen: Der Vortag hatte zu viel Alkohol drin. Das ganze etwas langsamer angehen lassen. Mit dem Auto ging es wieder nach Port Ellen zu einem grosszügigen Frühstück. Anschliessend hatte ich dir Tour bei Laphroaig gebucht, welche zwar interessant war, aber irgendwie hat man das Ganze ja auch schon gehört. Die Drams habe ich in Samplefläschchen abgepackt. Da Ardbeg und Lagavulin ja nicht so weit weg sind, habe ich noch kurz da reingeschaut, allerdings ohne Tour. Ich ging noch ein bisschen auf Fotosafari und nach einer tollen Seafoodplatte in Bowmore ging es in Richtung Kilchoman weiter. Bei strömendem Regen - zum Glück hatte ich das Auto dabei. Dieses war nach kurzer Zeit voller Holländer, welche ich auf dem Weg nach Kilchoman mitgenommen habe (Karma und so).
Bei Kilchoman gab es ebenfalls die Standardtour, da der Rest schon ausverkauft, als ich 3 Wochen vorher buchen wollte. Nichtsdestotrotz, tolle und interessante Tour!
Der Regen hatte wieder aufgehört, entsprechend ging ich mit Kamera und Wanderschuhen Richtung Strand. Gab ein paar tolle Bilder.

Am nächsten Morgen hätte meine Fähre ab Port Ellen ablegen sollen. Sollen. Das Wetter hatte andere Pläne. So würde ich frühestens gegen 4 ab Port Askaig wegkommen. Nun was könnte man auf dieser Insel in der Nähe von Port Askaig mit 6 h Zeit so machen? Jup Caol Ila anschauen!


Zusammengefasst:

+ Bruichladdich und Kilchoman fand ich richtig gut!
+ Das Bunnah-Tasting kann ich auch empfehlen.
+ Lochindaal Hotel Bar in Port Charlotte, tolle Auswahl an Feis Ile und Hand bottled Abfüllungen der letzten 10 Jahre zu fairen Preisen.
-/+ Standardtouren bei Bowmore und Caol Ila
- Ardbeg, habe die Tour zwar nicht gemacht, aber völlig überlaufen. Hatte keine Lust darauf.

(+ die Toilette bei Laga - habe wohl ein Muschel gegessen, welche nicht mehr ganz so gut war. Lagavulin hat mich gerettet)


Wenn du nur 3 Tage Zeit hast und auch an die Warehouse-Tastings gehst, brauchst du einen "Schlachtplan" und musst zT vorher buchen. Speziell wenn du Wunschzeiten/daten hast.

Benutzeravatar
dieb
Cask
Cask
Beiträge: 1069
Registriert: 26.03.2007, 22:55
Kontaktdaten:

Re: Islay an Pfingsten 2019

Beitrag von dieb » 01.02.2019, 10:14

Hoi Andreas

Ich habe in drei Tagen bis auf Caol Ila bei allen Destillerien eine Führung gemacht. Mit guter Planung geht das. Es könnte aber sein, dass es am Wochenende schwierig wird.

Meine Eindrücke kurz zusammengefasst:
-Caol Ila (nur Besucherzentrum gesehen), schöne Lage, Besucherzentrumg eher dürftg, aber die bauen doch was neues? Keine Destillerieabfüllung
-Bunna: Führung ok, Besucherzentrum ok, Lage sehr schön, okayische Destillerieabfüllungen
-Laph: Führung ok, Lage sehr schön, Besucherzentrum gut, man kann auch zu günstigen Preisen noch Drams kaufen, keine Destillerieabfüllung
-Laga: Führung ok, Lage schön, Besucherzentrum dürftig, keine Destillerieabfüllung, dafür Islay und Jazz-Festival z.T. noch erhältlich
-Ardbeg: Führung ok, Lage sehr schön, Besucherzentrum gut. Drams bekommt man mit Schmiermittel auch gratis ;-), keine Destillerieabfüllung
-Laddie: Führung ok, Lage ok, Besucherzentrum gut, z.T. tolle Destillerieabfüllungen
-Kilchoman: Führung eher dürftig, Besucherzentrum okayisch, keine Destillerieabfüllung (als ich dort war)
-Baumore: Gute Führung, Lage ok, Besucherzentrum gut, z.T. tolle Destillerieabfüllung

Es kommt wohl immer darauf an, wer die Führung macht! Destilleriebafüllungen sind leider auch nicht immer erhältlich.

Gruss
Bernhard

Philipp
Cask
Cask
Beiträge: 676
Registriert: 10.01.2008, 18:34
Wohnort: Zürich

Re: Islay an Pfingsten 2019

Beitrag von Philipp » 01.02.2019, 16:36

Hallo Andreas

Ich war, glaube ich, ca. viermal auf Islay, aber alle Besuche Jahre seither, somit alles unter diesem Blickwinkel.

In drei Tagen (Vorbehalt Wochenende) sollte es machbar sein, alle Brennereien zu machen. Sicher einfacher mit eigenem Auto, aber Autostop ist easy auf Islay. Unterkunft, früher war Bowmore praktisch, da man dort auch Essen konnte, aber es gab auch einen guten „Inder“ (von Pakistanern geführt, nicht Fully Licensed, aber Laden gleich daneben) in Port Ellen. Das Port Charlotte Hotel hat eine coole Bar und ist das beste Hotel der Insel.

8)

Antworten