03. Dezember 2014

Moderatoren: Christine, Ursi, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Christine
Cask
Cask
Beiträge: 431
Registriert: 14.10.2012, 22:31

03. Dezember 2014

Beitrag von Christine » 02.12.2014, 22:43

Ihr wollt Rauch? Da!

Benutzeravatar
Dankin
Cask
Cask
Beiträge: 314
Registriert: 25.01.2011, 23:16
Wohnort: Muttenz

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von Dankin » 03.12.2014, 08:21

gestern Abend schon probiert

Eher jung(unter 10 Jahren) aber lecker...diese Jugendlichkeit erinnrt mich immer an Kilchoman ? Auf der Zunge zeigt er eine deutliche Aschenote, welche mich an den Laphi CS Batch 5 erinnert, aber das ist er sicher nicht. Vielleicht auch ein PC? :roll:

Benutzeravatar
Babu
Cask
Cask
Beiträge: 761
Registriert: 01.07.2010, 22:57
Wohnort: Bad Zurzach

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von Babu » 03.12.2014, 19:52

schöner Rauch, Asche, ganz wenig Vanille, leicht und hell, ölig
gefällt mir sehr gut, erinnert mich an den Big Peat, hat aber etwas mehr Tiefgang und etwas mehr Wums als ebendieser.
Könnte auch Coal Ila oder sogar Laphi sein oder....oder....oder....

ThomasL
Cask
Cask
Beiträge: 247
Registriert: 23.12.2007, 17:50

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von ThomasL » 03.12.2014, 21:34

ich tippe mal auf einen jüngeren Lagavulin

Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
Beiträge: 1329
Registriert: 29.11.2005, 08:58
Wohnort: Lachen
Kontaktdaten:

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von Lukas » 03.12.2014, 22:30

Der schmeckt. Aufgrund der Asche und der Süsse aus dem Spirit würde ich auch auf Laga tippen. Vom Fass her kommt etwas leicht irritierendes, weinig? So jung wie Big Peat ist er nicht. Irgend ein Ileach, Finlaggan oder am ehesten Pirate?

Benutzeravatar
dieb
Cask
Cask
Beiträge: 1160
Registriert: 26.03.2007, 22:55
Kontaktdaten:

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von dieb » 03.12.2014, 22:53

Etwas junges von Islay mit Dampf. Am ehesten Laga. NAS. UA.

Benutzeravatar
Cyril
Cask
Cask
Beiträge: 568
Registriert: 06.03.2011, 21:23
Wohnort: Einmal Ambassador - immer Ambassador

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von Cyril » 03.12.2014, 23:07

dieb hat geschrieben:Etwas junges von Islay mit Dampf. Am ehesten Laga. NAS. UA.
Da wäre doch die Laga Triple Matured Edition kein abwegiger Tipp, obwohl kein UA...

Benutzeravatar
machmalt
Cask
Cask
Beiträge: 180
Registriert: 02.09.2009, 23:06

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von machmalt » 03.12.2014, 23:15

In der Nase Rauch und Süsse. Im Gaumen bleibt die Süsse, der Rauch hat für mich was Teeriges und ich finde ihn bitter. Ölig. Im Abgang bleibt Teer und Bitterkeit, die Süsse geht zurück. Alkohol: unter 50%. Alter: schwierig, ca 8 Jahre?
Nicht ganz mein Ding. Distille: kann mich nicht festlegen, könnte auch kein Islay sein. Muss ihn morgen nochmals probieren.

Benutzeravatar
Kilt73
Cask
Cask
Beiträge: 707
Registriert: 23.10.2010, 11:08
Wohnort: Uster

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von Kilt73 » 04.12.2014, 01:09

Finde die Kombination von Rauch, Asche und Süsslichkeit spannend. Gefällt mir! Tippe auf Kilchoman.

Benutzeravatar
seechas
Cask
Cask
Beiträge: 847
Registriert: 06.12.2007, 00:43
Wohnort: Wila

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von seechas » 04.12.2014, 01:11

Könnte schon ein Laga sein, oder auch der As We Get It.

Benutzeravatar
schansche
Cask
Cask
Beiträge: 436
Registriert: 10.11.2010, 15:29
Kontaktdaten:

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von schansche » 04.12.2014, 01:41

Die nase ist cool. Beim Abgang kann er nicht ganz so punkten, leider. 45%? UA? Denke auch an einen 8-12 jährigen?
Für Port Charlotte fehlt mir mehr dampf, wobei ich Originalabfüllungen nicht so kenne. Kilchoman hatte ich nicht viele im Glas, könnte durchaus sein! Bin gespannt!

Benutzeravatar
machmalt
Cask
Cask
Beiträge: 180
Registriert: 02.09.2009, 23:06

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von machmalt » 04.12.2014, 22:21

Gefällt mir heute besser als gestern. Könnte tatsächlich ein junger Laga sein, aber grundsätzlich bin ich ahnungslos.

Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
Beiträge: 633
Registriert: 08.08.2012, 23:18
Wohnort: Luzern

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von tromby » 05.12.2014, 02:35

So! Der knallt ja ganz schön! :D

Ich lasse es hier mit detaillierten Tastingnotes. Hier dominiert einfach mal der Rauch!
Das Ding wird wohl um die 10 Jahre auf dem Buckel haben. Zudem tippe ich auf ein Bourbon Fass.

Aber ich glaube, dies ist KEIN Kilchoman. Diese hatten im Mund (bislang) immer etwas sehr unreifes, was mir nie ganz gepasst hat. Das ist hier nicht vorhanden. Ich habe starke Assoziationen mit Ardbeg oder sogar noch eher Laphroaig: da ist dieser heftige Rauch, aber auch Kräuter und Zitrus in der Nase. Am Schluss fehlt mir aber eine gewisse Frische. Lagavulin hat so was eigenes in der Nase und dem Abgang, was hier sein könnte - jedoch mit einiger Diskrepanz zu den "Officials". (Auch den Classic of Islay fand ich in allen probierten Batches reifer und komplexer.)

Junge Raucher, mit diesem dominanten kalten Ascherauch auf der Zunge leiten mich ein wenig weg von Islay - nach Mull. Meine Schätzung: Junger Ledaig!

Benutzeravatar
Christine
Cask
Cask
Beiträge: 431
Registriert: 14.10.2012, 22:31

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von Christine » 06.12.2014, 00:18

So, jetzt wissen wir, warum Philipp sich mit der Bewertung zurückgehalten hat: ist nämlich seiner. Danke vielmals!

LAPHROIG, Ian MacLeod, Dun Bheagan, Vintage 05.1994 Bottled 2014, 20 years old, Hogshead, Casknumber 5040 + 5048, Strength 49.0 % Vol., Number of bottles 573

http://www.whiskybase.com/whisky/55847/ ... ig-1994-im

Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
Beiträge: 1329
Registriert: 29.11.2005, 08:58
Wohnort: Lachen
Kontaktdaten:

Re: 03. Dezember 2014

Beitrag von Lukas » 06.12.2014, 00:25

Hätte den nie auf 20 geschätzt, aber schlecht ist er auf jeden Fall nicht.

Antworten