09. Dezember 2014

Moderatoren: Christine, Ursi, Moderatoren

Benutzeravatar
Babu
Cask
Cask
Beiträge: 761
Registriert: 01.07.2010, 22:57
Wohnort: Bad Zurzach

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von Babu » 10.12.2014, 21:08

mmmm...schöne Nase: weich, rund,Vanille, Honig Kräuter, Frucht (Keine Ahnung was genau für eine, aber eine die mir sehr gefällt)
Im Mund, Vanille, Frucht, Gewürze (etwas scharfes hinten am Gaumen)
Im Abgang bleibt etwas leicht bitteres zurück
Leider etwas flach, sonst aber ausgezeichnet, gefällt mir gut
Alkohol: 46%
Rosebank? Auchentoshan?

Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
Beiträge: 1329
Registriert: 29.11.2005, 08:58
Wohnort: Lachen
Kontaktdaten:

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von Lukas » 10.12.2014, 22:46

Fast so toll wie Entenjagen ist, dabei zuzuschauen und zu wissen wo die Ente hockt ;-)

Benutzeravatar
machmalt
Cask
Cask
Beiträge: 180
Registriert: 02.09.2009, 23:06

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von machmalt » 10.12.2014, 23:04

seechas hat geschrieben:Ich bin mit der Fähre von Irland nach Schottland zurückgefahren und bin gut angekommen. :mrgreen:
Habe eine neue Destille im Visier.
Lochside.
Diese Grasigkeit ist bei Lochside nicht selten. Und die Guten besitzen auch noch diese Früchte. Lecker.

Ich löse einmal auf: 8)
Lochside
+- 50%
da käme natürlich DL mit seinen vielen OMC in Frage. welche! habe keine Ahnung.
An Lochside habe ich nicht gedacht. Aber das könnte hinkommen. Habe soeben den 67er Lochside von Cooper's im Glas, gewisse Ähnlichkeiten sind nicht abzusprechen.

Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
Beiträge: 633
Registriert: 08.08.2012, 23:18
Wohnort: Luzern

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von tromby » 11.12.2014, 00:48

Lukas hat geschrieben:Fast so toll wie Entenjagen ist, dabei zuzuschauen und zu wissen wo die Ente hockt ;-)
Ja, lieber Lukas, das ging mir beim nicht rauchigen Caol Ila aus dem Sherry Fass genau so. :wink:
Nur, dass Du da meine Spur voll aufgenommen hast!

Lochside fand ich immer sehr spannend und gut - aber ich habe erst wenige probiert. Daher kann ich das weder bestätigen noch dementieren.
Ich halte jetzt einfach mal an meiner irischen Idee fest: Vielen von uns haben ihn probiert, damals im Sommer am Grill in Walliesellen. Und viele haben sich darauf hin gleich eine Flasche ins Regal gestellt. Na?

Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
Beiträge: 1329
Registriert: 29.11.2005, 08:58
Wohnort: Lachen
Kontaktdaten:

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von Lukas » 11.12.2014, 09:09

Ich war im Sommer ja nicht dabei, aber auf der Base bewertet hat diesen Whisky niemand von Euch....

Benutzeravatar
dieb
Cask
Cask
Beiträge: 1160
Registriert: 26.03.2007, 22:55
Kontaktdaten:

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von dieb » 11.12.2014, 21:20

Bei mir ist leider etwas im anzug. Der Whisky schmeckt heute ganz anders. Littlemill schliesse ich auf Grund von Lukas Äusserungen aus. Mir ging noch Tomatin durch den Kopf. Aber heute wird das nichts mehr. Dass wir den alle noch nie im Glas hatten, macht es auch nicht einfacher.

Benutzeravatar
dieb
Cask
Cask
Beiträge: 1160
Registriert: 26.03.2007, 22:55
Kontaktdaten:

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von dieb » 11.12.2014, 21:52

Er lässt mir keine Ruhe! Ich werfe jetzt noch Benriach in die Runde. Der 25yo OB war doch z.T. auch sehr fruchtig. Die Abv könnte auch passen. Die Batches waren sehr unterschiedlich. Was meint ihr?

Benutzeravatar
Christine
Cask
Cask
Beiträge: 431
Registriert: 14.10.2012, 22:31

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von Christine » 11.12.2014, 22:06

Wollte eigentlich grad auflösen, aber wenn Ihr noch rätseln seid, warte ich. Oder nein, es gibt einen Tipp: es ist kein Single Malt.

Benutzeravatar
dieb
Cask
Cask
Beiträge: 1160
Registriert: 26.03.2007, 22:55
Kontaktdaten:

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von dieb » 11.12.2014, 22:16

Christine hat geschrieben:Wollte eigentlich grad auflösen, aber wenn Ihr noch rätseln seid, warte ich. Oder nein, es gibt einen Tipp: es ist kein Single Malt.

Ja bravo. Die Frage habe ich mir heute auch schon gestellt. "Da steh ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor!" Frei nach Anton Tschechow :wink:

Vielleicht dann ein Ire. Redbreast.

Benutzeravatar
seechas
Cask
Cask
Beiträge: 847
Registriert: 06.12.2007, 00:43
Wohnort: Wila

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von seechas » 11.12.2014, 23:18

Redbreast wäre möglich, das ginge ja schon in diese Richtung.
Hat von euch schon jemand einen der The Antiquary getrunken? Wir hatten einmal an einem Tasting in Limburg einen 12Jährigen, der nicht diese Fruchtigkeit hatte. Es gibt aber auch noch ältere Versionen davon.

Benutzeravatar
machmalt
Cask
Cask
Beiträge: 180
Registriert: 02.09.2009, 23:06

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von machmalt » 12.12.2014, 01:35

Kein Single Malt? Wie fies!
Was sind die Alternativen?
Grain, Bourbon, Blend, Pot Still, ...
Ich würde mich hier für Blend entscheiden.
Wie wäre es mit dem "Spirit of Freedom"?

Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
Beiträge: 633
Registriert: 08.08.2012, 23:18
Wohnort: Luzern

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von tromby » 12.12.2014, 15:28

Lukas hat geschrieben:Ich war im Sommer ja nicht dabei, aber auf der Base bewertet hat diesen Whisky niemand von Euch....
Ok, dann lag ich mit der Abfüllung falsch. Mal wieder... :roll:
Dennoch bleibe ich bei Irland. An irgendetwas muss ich mich ja festhalten!

Benutzeravatar
Christine
Cask
Cask
Beiträge: 431
Registriert: 14.10.2012, 22:31

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von Christine » 12.12.2014, 23:30

Ja, es ist ein Ire: Rebreast, 21 Jahre, 46%.

Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
Beiträge: 633
Registriert: 08.08.2012, 23:18
Wohnort: Luzern

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von tromby » 12.12.2014, 23:47

Super, Lukas!
Danke für einen tollen Whisky, welchen wir alle noch nicht kannten. (Oder doch?)

Benutzeravatar
Babu
Cask
Cask
Beiträge: 761
Registriert: 01.07.2010, 22:57
Wohnort: Bad Zurzach

Re: 09. Dezember 2014

Beitrag von Babu » 13.12.2014, 00:12

langsam muss ich mich wohl doch mit den Iren auseinandersetzten...vielen Dank

Antworten