2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Moderatoren: Christine, Ursi, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Christine
Cask
Cask
Beiträge: 431
Registriert: 14.10.2012, 22:31

2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Christine » 10.12.2017, 22:37

Now to something completely different.

Benutzeravatar
dieb
Cask
Cask
Beiträge: 1168
Registriert: 26.03.2007, 22:55
Kontaktdaten:

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von dieb » 11.12.2017, 21:31

Ich glaube, dass ich hier schweigen sollte.

Benutzeravatar
Cyril
Cask
Cask
Beiträge: 569
Registriert: 06.03.2011, 21:23
Wohnort: Einmal Ambassador - immer Ambassador

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Cyril » 11.12.2017, 22:03

dieb hat geschrieben:Ich glaube, dass ich hier schweigen sollte.
So schlecht ist der doch gar nicht... :roll:

Carton!

barrelproof
Cask
Cask
Beiträge: 962
Registriert: 09.03.2006, 12:34

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von barrelproof » 11.12.2017, 22:46

schräg das teil, virgin oak?

Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
Beiträge: 1336
Registriert: 29.11.2005, 08:58
Wohnort: Lachen
Kontaktdaten:

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Lukas » 11.12.2017, 23:10

Schlecht ist der nicht. Dürfte auch Whisky sein, auch wenn ich kurz meine Zweifel hatte. Das Holz dominiert, aber nicht unangenehm. Sehr würzig und eine extreme Süsse, bei der ich nicht weiss, ob sie vom Spirit oder vom Fass kommt. Der eher dünne Körper passt aber nicht wirklich zum Gesamtbild. Ein Grain oder Blend ist es aber auch nicht. Nach einer Weile dominieren in der Nase die Tannine und Gerbstoffe. Da ich nicht glaube, dass uns Bernhard ein Weinfass antut, lande ich auch bei Virgin Oak. Den Whisky darunter kann ich nicht erkennen, da er weder rauchig noch sonst besonder charakteristisch ist. Könnte durchaus auch ein Exote sein. Je länger, je mehr erinnert er mich an die Schweizer Destillerietour dieses Jahr, obwohl ich die noch extremer im Holz in Erinnerung habe.... Kein Plan, muss später nochmals dahinter.

Benutzeravatar
WhiskyU
Cask
Cask
Beiträge: 766
Registriert: 25.12.2015, 23:47
Wohnort: Rüti ZH
Kontaktdaten:

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von WhiskyU » 11.12.2017, 23:16

Er hat am Anfang ein paar Acetonnoten und ich habe kurz an Bourbon gedacht, es aber schnell wieder ausgeschlossen. Erstens verschwinden sie wieder, zweitens ist er von Bernhard und drittens denke ich im Mund ganz klar an einen Malt. Schliesse mich aber auch der Virgin Oak Fraktion an. Viel Holz aber nicht übertrieben bitter. Auf eine Destillerie zu schliessen ist schwierig. Wer würde so einen Whisky rausbringen? Vielleicht BenRiach?

Benutzeravatar
Kilt73
Cask
Cask
Beiträge: 716
Registriert: 23.10.2010, 11:08
Wohnort: Uster

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Kilt73 » 12.12.2017, 00:03

Finde den ziemlich cool! Im Mund hat er so etwas likörartiges. Ist das ein Säntis Malt?
Einfach so ein Hirngespinst :D Am Bernhard traue ich das eben zu...

Benutzeravatar
tromby
Cask
Cask
Beiträge: 642
Registriert: 08.08.2012, 23:18
Wohnort: Luzern

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von tromby » 12.12.2017, 00:28

Hmm.. Nur schnell daran gerochen und kurz probiert.
Für mich geht hier die Reise eher nach Irland!
Muss dann morgen noch mal in Ruhe probieren.

Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
Beiträge: 1336
Registriert: 29.11.2005, 08:58
Wohnort: Lachen
Kontaktdaten:

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Lukas » 12.12.2017, 21:59

Irland war natütlich aufgrund von Bernhards Ferien auch ein Gedanke, aber meine diesbezüglichen Kenntnisse sind limitiert. Zu den mir bekannten Iren passt der nicht.
Insgesamt bin ich nicht weiter als gestern. Immerhin ist das Gras des Littlemill jetzt weg und ich fühle mich nicht mehr wie eine Kuh.

Tippe auf einen 8-12 jährigen Exoten und/oder ein Fassexperiment.

Benutzeravatar
Babu
Cask
Cask
Beiträge: 771
Registriert: 01.07.2010, 22:57
Wohnort: Bad Zurzach

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Babu » 12.12.2017, 22:09

Habe neben den schönen Früchten auch eine Lösungsmittelnote. Kurzer Gedanke an Bourbon den ich aber gleich wieder vergesse. Ich bin hier auch in Irland. Cassis ohne Ende, Süss ohne Ende. Gefällt mir extrem gut. 54,2%, Teeling, frisches Fass; Handfilled im Visitorstore. :mrgreen:
Sehr lecker!

Benutzeravatar
Lukas
Cask
Cask
Beiträge: 1336
Registriert: 29.11.2005, 08:58
Wohnort: Lachen
Kontaktdaten:

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Lukas » 12.12.2017, 22:14

Irgendwo weit unter dem Holz nehme ich auch Cassis wahr. Vielleicht doch ein irisches Experiment.

Benutzeravatar
Martin
Cask
Cask
Beiträge: 289
Registriert: 14.01.2015, 09:39
Wohnort: Thalwil

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Martin » 13.12.2017, 00:02

Puhhhh... in der Nase absolut spannend, schön fruchtig, weich, süss, aber dennoch kraftvoll.
Sherry-Fass war ein erster spontaner Gedanke, doch mit dem Gaumen schliesse ich das wieder aus.

Im Gaumen wandelt sich das Tröpfchen für mich aber leider eher ins Negative - sorry dem designierten Spender dieb/Bernhard. Da ist er nicht mehr so mein Fall. Auch im Abgang stört er mich, ist mir zu bitter.

Ein Ire... spannede idee, doch auch das schliesse ich eher aus. Die zugegebenermassen wenigen, die ich kenne, waren weicher und weniger bitter.

Ein Schotte ist es ziemlich sicher auch nicht. Auch kein Bourbon.

Evt. ein Franzose? Armorik oder so was Ähnliches?

Benutzeravatar
Cyril
Cask
Cask
Beiträge: 569
Registriert: 06.03.2011, 21:23
Wohnort: Einmal Ambassador - immer Ambassador

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Cyril » 13.12.2017, 20:14

Bin auch bei einem jungen Iren, etwas sprittig.
Cassis, Vanille und Pfirsich kommen durch; nicht schlecht!

Benutzeravatar
Christine
Cask
Cask
Beiträge: 431
Registriert: 14.10.2012, 22:31

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von Christine » 13.12.2017, 22:31

Hmmmja, so ein wenig Exote, je nach Betrachtungsweise. Kein Virgin Oak. Aber ein exotisches Finish. Welches?

Benutzeravatar
seechas
Cask
Cask
Beiträge: 875
Registriert: 06.12.2007, 00:43
Wohnort: Wila

Re: 2017 - Batch 1 - 11. Dez.

Beitrag von seechas » 13.12.2017, 22:45

In der Nase habe ich frisch aufgeschnittene Eichen Bretter etwas Aceton und auch Fructanklänge. Etwas Vanille süsse habe ich auch noch. Im Maul wider änliche geschmäcker von der Nase...
Der Abgang wird dann bitter.
Dann wäre es halt ein Cognac Fass....Weinzeugs ist ja nicht möglich bei Bernhard!!!!! Oder?

Antworten